Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Drachen auf Gut Herbigshagen

Fest zu Gunsten von UNICEF Drachen auf Gut Herbigshagen

Mehr als 20 Drachenteams aus ganz Deutschland werden zum ersten Duderstädter Drachenfest am Sonnabend, 3., und Sonntag, 4. September, jeweils von 11 bis 17 Uhr auf dem Gelände der Heinz-Sielmann-Stiftung erwartet. Die Vorbereitungen beim Unicef-Team Duderstadt als Veranstalter laufen auf Hochtouren.

Voriger Artikel
Stationen aus der Geschichte
Nächster Artikel
Großes Interesse an neuen Instrumenten

Lenk- und Großdrachenprofis aus ganz Deutschland werden am Wochenende auf dem Gelände der Heinz-Sielmann-Stiftung erwartet.

Quelle: r

Duderstadt. Um an beiden Veranstaltungstagen einen reibungslosen Ablauf zu garantieren und die Drachenteams unterzubringen, trafen sich die Organisatoren erneut. Auch der Aufbau der Großdrachen mit bis zu 40 Metern Länge musste bei den Vorbereitungen mit bedacht werden.

Ein Highlight für die jungen Gäste beim Drachenfest werde wohl die Bonbonfähre sein, die mehrmals am Tag aufsteigen soll, um Bonbons regnen zu lassen, sagt Doris Glahn vom Duderstädter Unicef-Team. „Wir sind dankbar, dass wir für diese Veranstaltung die Unterstützung so vieler Sponsoren haben“, sagt Glahn und nennt unter anderem die Sparkasse, die EEW, die VR-Bank, aber auch Sachspenden und die Hilfe vieler Ehrenamtlicher.

Das Fest soll Attraktionen für die ganze Familie bieten. Auf der Kinderwiese können Eltern mit ihrem Nachwuchs selber Drachen steigen lassen. Wer keinen eigenen Drachen hat, kann sich im mobilen Drachenshop mit einem geeigneten Exemplar eindecken.

Die Pfadfinder St. Georg bieten Grillgut an, das Deutsche Rote Kreuz kommt mit der Gulaschkanone. Nachmittags gibt es ein reichhaltiges Kuchenbuffet.

Preise gewinnen können die Besucher bei einer Tombola. Die Sieger werden am Sonntag gegen 16 Uhr vom Schirmherren und Landrat Bernhard Reuter (SPD) höchstpersönlich gezogen. Dabei ist eine Fahrt mit dem Heißluftballon des Ballonteams Heinemann zu gewinnen. Attraktive Preise gibt es zudem am Glücksrad. „Jetzt wünschen wir noch die richtige Windstärke zwei bis drei, damit die bunten Großdrachen gut in die Höhe steigen“, sagt Glahn.

Der gesamte Überschuss des Drachenfestes wird für das Projekt „Letzte Chance für eine Kindheit“ von Unicef Deutschland verwendet. „Viele Kinder leben seit Jahren unter miserablen Bedingungen in Flüchtlingslagern in Syrien und in den Nachbarländern. Unicef sorgt für sauberes Trinkwasser, Impfungen und Schulmaterialien“, erklärt Glahn. Zudem seien viele Kinder durch Gewalt, Terror und Verfolgung traumatisiert und dringend auf Hilfe von außen angewiesen. „Wir freuen uns über jeden Besucher des Drachenfestes, denn jeder Euro für Unicef zählt“, so Glahn.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter