Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Dreifachen Grund zum Feiern im Familienzentrum St. Antonius

Jubiläen Dreifachen Grund zum Feiern im Familienzentrum St. Antonius

Dreifachen Grund zum Feiern hatten Kinder und Mitarbeiter des katholischen Familienzentrums St. Antonius.

Voriger Artikel
Dominik Koch ist neuer Kreisbereitschaftsleiter des DRK
Nächster Artikel
Duderstädter Kinderstadtführer lockt in die Herbstferien

Drei Jubiläen, eine Feier: Kinder und Mitarbeiter von St. Antonius.

Quelle: EF

Gieboldehausen. Die Erzieherinnen Sylvia Tatomir aus Rüdershausen, Martina Bode aus Gieboldehausen und Andrea Kuzia aus Duderstadt sind seit Jahrzehnten in der Einrichtung beschäftigt – Tatomir seit 40 Jahren, Bode und Kuzia seit 25 Jahren.

Im Rahmen einer Feierstunde würdigte Pfarrer Matthias Kaminski das Engagement der langjährigen Mitarbeiterinnen. „Sie können sicherlich schon ein Buch über ihre Arbeit und die vielen Erlebnisse mit den Kindern, die sie bereits betreut haben,  schreiben“, sagte der Geistliche und bezog sich damit auch auf die gesellschaftlichen Veränderungen, die immer wieder einen Wandel in der pädagogischen Arbeit bedeutet hätten.

Alle drei Erzieherinnen haben sich in verschiedenen Bereichen spezialisiert und qualifiziert. Während Kuzia vor einigen Jahren die Arbeit in der Krippe aufgenommen hat, hat Bode den Schwerpunkt Projektarbeit und Tatomir ist in der integrativen Gruppenarbeit aktiv. Neben Blumen gab es von den Kindern ein Singspiel als Präsent.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter