Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
70 Jahre Vinzenz-von-Paul-Schule

Duderstadt 70 Jahre Vinzenz-von-Paul-Schule

Die Vinzenz von Paul Schule besteht am Sonnabend, 21. Oktober, 70 Jahre. Was mit der Eröffnung des Schwesternseminars zur Ausbildung von Kindergärtnerinnen und Hortnerinnen begann, ist längst ein fester Bestandteil der Schul- und Ausbildungslandschaft im Eichsfeld.

Voriger Artikel
Autofahrer flüchtet zu Fuß von Unfallstelle
Nächster Artikel
25 Rotfichten an der roten Warte gepflanzt



Duderstadt. Die Vinzenz von Paul Schule besteht am Sonnabend, 21. Oktober, 70 Jahre. Was mit der Eröffnung des Schwesternseminars zur Ausbildung von Kindergärtnerinnen und Hortnerinnen begann, ist längst ein fester Bestandteil der Schul- und Ausbildungslandschaft im Eichsfeld.

Derzeit besuchen 143 junge Frauen und Männer die Fachschule, aufgeteilt in sieben Klassen, mit dem Ziel, diese als staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher zu verlassen. Die Ausbildung ist zweigeteilt: zunächst die zweijährige „Berufsfachschule Sozialpädagogische/r Assistent/in“ deren Bestehen Voraussetzung für zwei weitere Jahre Fachschule Sozialpädagogik ist. Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 16 und 40 Jahren besuchen gegenwärtig die Schule. Neben dem Abschluss zum staatlich anerkannten Erzieher wird auch das Fachabitur erworben, welches zum anschließenden Studium berechtigt. Ziel sei, selbstbewusste, offene und tolerante Menschen auszubilden, die jeden Menschen als Individuum mit unzähligen Fähigkeiten und Talenten sehen und anerkennen und diese fördern und die christlichen Werte in unserer Gesellschaft vertreten mit einer gesunden Portion Selbst- und Gesellschaftskritik. Dass die Schule diese Arbeit mit großem Erfolg leiste, zeige die hohe Anerkennung aus der Praxiswelt.

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter