Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schnell von Schnellbussen profitieren

ÖPNV in Duderstadt Schnell von Schnellbussen profitieren

Das Ergreifen aller Maßnahmen, um schnell von der Einrichtung einer Schnellbuslinie zu profitieren, fordert die Duderstädter WDB-Fraktion. Weitere Punkte sind Überprüfungen zu einem Pendlerparkplatz sowie der Erprobung zur Datenerhebung für das Ecobus-Projekt.

Voriger Artikel
Polizei verteilt in Duderstadt Flyer
Nächster Artikel
Berichte und Geschichten aus Norwegen

Schnellbuslinie soll Lücken im Schienennetz schließen und Orte von regionaler und touristischer Bedeutung anbinden.

Quelle: Eckermann

Duderstadt. Die Niedersächsische Landesregierung habe sich zum Ziel gesetzt, alle Regionen des Landes bedarfsgerecht in den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) einzubeziehen und an die überregional bedeutsamen Bahnknoten anzubinden, verweisen die WDB-Abgeordneten Lothar Dinges, Thomas Gerlach (Duderstadt), Thomas Gerlach (Hilkerode) und Pascal Schwedhelm in ihrem Antrag auf die geplanten Landesbuslinien. Dafür stelle das Land bis zu zehn Millionen Euro jährlich zur Verfügung.

Duderstadt erfülle alle Voraussetzungen

Duderstadt sei ein Mittelzentrum, dass die Voraussetzungen für eine Förderung erfülle, heißt es in dem Antrag weiter. Förderfähig seien insbesondere Linien, die Mittelzentren ohne Schienenanschluss an Oberzentren beziehungsweise an Bahnhaltepunkte anbinden, Lücken im Schienennetz schließen und Orte von regionaler oder touristischer Bedeutung anbinden. Ergänzend dazu werde durch die Entwicklung des Projektes Eco-Bus eine flächendeckende Mobilität für den ländlichen Raumes in einer bislang unbekannten Qualität und Ausprägung angestrebt, beziehen die Abgeordneten ein weiteres Projekt in ihren Antrag ein.

Pendlerparkplatz am Schützenplatz

Deshalb soll die Stadt Duderstadt umgehend alle Maßnahmen ergreifen, die darauf hinwirken, baldmöglichst von der Einrichtung einer Schnellbuslinie unter Berücksichtigung beruflicher Pendler zu profitieren. Darüber hinaus soll die Einrichtung eines Pendlerparkplatzes im Bereich Schützenplatz/August-Werner-Allee sowie die weitere Anbindung an betriebliche Arbeitsstätten in Göttingen geprüft werden. Auch soll eine gründliche Prüfung zeigen, ob der Raum Duderstadt für die modellhafte Erprobung zur Erhebung von Daten für das Projekt Eco-Bus geeignet sei, damit gegebenenfalls die spätere Umsetzung zügig erfolgen könne.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter