Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Duderstadt stellt erneut Strafanzeige wegen abgeholzter Hecken

Vandalen zerstören Vegetation Duderstadt stellt erneut Strafanzeige wegen abgeholzter Hecken

Offenbar haben nicht nur zwischen Langenhagen und Brochthausen Vandalen gewütet. Die Stadt Duderstadt hat bei der Polizei zwei weitere Fälle von zerstörten Vegetationsbeständen gestellt.

Voriger Artikel
Wechsel im Gemeinderat Seeburg
Nächster Artikel
Vision für Ziegeleigelände Duderstadt fertiggestellt
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Duderstadt. Aufgrund der Berichterstattung über den ersten bekannt gewordenen Fall habe es einen Hinweis auf die zwei Fälle von Vandalismus in Hilkerode gegeben, berichtet der Leiter des Duderstädter Bauhofes, Frank Widera. Der oder die Täter hätten entlang von Wanderwegen Feldgehölz unsachgemäß entfernt, so Widera. Er beziffert den dadurch entstandenen Schaden auf rund 1500 Euro.

Die Täter machten sich an Hecken im Tiefen Tal und im Holztal zu schaffen. Am Wanderweg vom Holztal in Richtung Langenhagen wurden dabei rund 165 Meter Gehölz beseitigt, auf dem Weg zwischen Hilkerode und dem Forsthaus Hübenthal enstanden Schäden auf einer Länge von 330 Metern. 13 Meter davon befinden sich in städtischem Eigentum.

Ortsbürgermeisterin Hiltrud Rust reagierte am Freitag enttäuscht und irritiert auf die Mitteilung. Sie frage sich, wer auf die Idee komme, Pflanzen, die eine Bedeutung für Niederwild, Fasanen und Rebhühner hätten, zu zerstören. Außerdem hoffe sie, es würden sich schnellstmöglich Zeugen finden, um zur Aufklärung beizutragen. „So etwas geschieht nicht in wenigen Minuten“, glaubt sie. Es sei gut möglich, dass jemand etwas gesehen habe.

Hinweise nimmt die Polizei in Duderstadt unter Telefon 0 55 27 / 9 80 10 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter