Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Duderstadts Vergangenheit

Historischer Rundgang Duderstadts Vergangenheit

Mehr als tausend Jahre Geschichte weist Dudertstadt auf. Der Heimatverein Goldene Mark und der Verein für Eichsfelder Heimatkunde veranstalteten gemeinsam mit Historiker Hans Reinhard Fricke den ersten historischen Stadtrundgang durch Duderstadt. Etwa 45 Teilnehmer waren gekommen um Einblicke in die Vergangenheit der Stadt zu bekommen.

Voriger Artikel
100 Jahr-Feier Kindergarten Bilshausen: Polizeiorchester spielt im Vorfeld
Nächster Artikel
350 Besucher bei Sängerfest des MGV Seulingen

In eineinhalb Stunden durch die Geschichte Duderstadts: Reges Interesse an den Erklärungen des Historikers Hans Reinhard Fricke.

Quelle: Weseloh

Duderstadt. „Dieser Rundgang ist eine einmalige Sache“, erklärt Fricke. Sollte es weitere Nachfragen nach dieser Art Führung geben, müsse man schauen, ob es vielleicht doch eine weiter gebe. Die etwa anderthalb stündige Tour durch die Gassen und Straßen der Eichsfelder Metropole hielt für die Teilnehmer eine Menge überraschende Infos bereit - Zwischenfragen wurden von Fricke stets ausführlich beantwortet.

Wesentliche Schwerpunkte der Führung war die Beantwortung der Fragen: „Wie ist die Stadt zusammengewachsen?“ und „Wie erkennt man die Stadtentwicklung?“ Dazu wurden grundlegende Informationen übermittelt, wie die erste urkundliche Erwähnung Duderstadts im Jahr 929.

Mit 45 Teilnehmern war streckenweise das Limit der Führung bereits überschritten – die Menschentraube, die sich um Fricke bildete, wenn er an einer Station anhielt, um diese zu erläutern, war so groß, dass mancher nur mit einiger Mühe verstehen konnte, was Fricke erzählte. Das Interesse an den Ausführungen des Historikers war zu groß, niemand wollte etwas verpassen.

Von Kay Weseloh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter