Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Duderstädter Bürgerinitiative will Zugang zu Mariensäule ermöglichen

Suche nach alten Bildern Duderstädter Bürgerinitiative will Zugang zu Mariensäule ermöglichen

Gehört das Gitter nun zum Denkmal oder nicht? Um zu klären, ob die Mariensäule tatsächlich historisch von einem metallenen Zaun umgeben war, ruft die Bürgerinitiative Lebendige Stadt Duderstadt jetzt zum Blättern in Fotoalben, zum Wühlen in den Archiven und zum Suchen in alten Postkarten auf.

Voriger Artikel
Obernfelder feiern auch in diesem Jahr gemeinsam Advent
Nächster Artikel
8. Eichsfelder Wurstmarkt

Umstrittenes Gitter an der Mariensäule.

Quelle: Richter

Duderstadt. Dabei befürwortet Sprecher Wilfried Dierkes ausdrücklich, dass sich der Ortsrat der Stadt Duderstadt jüngst bereits dafür ausgesprochen hatte, das Gitter zu entfernen und damit den Zugang zu dem 1711 errichteten Denkmal zu ermöglichen. Die Bürgerinitiative habe dieses Thema bereits vor rund einem halben Jahr in die Beratungen der Arbeitskreise eingebracht. „Der nun auch vom Ortsrat geäußerten Einschätzung, das die Mariensäule umgebende Gitter solle abgebaut werden, kann ich mich nur anschließen“, sagte Dierkes. Einwohner und Besucher könnten den Platz und auch das Denkmal „sehr viel besser erleben“, wenn es nicht eingezäunt sei, glaubt Dierkes.

 
„Dass dieses Gitter seit Aufstellung der Mariensäule zum Denkmal gehört, ist nur schwerlich vorstellbar“, verweist er auf das Alter der Säule und bittet: „Vielleicht hat ja jemand noch ein altes Foto – ohne Gitter – und würde es dem Ortsrat zur Verfügung stellen?“

 
Auf diese Weise könnten Bedenken, das historische Bild würde durch das Wegnehmen des Gitters verfälscht werden, beseitigt werden, glaubt Dierkes.

 
„Die Entscheidung liegt jetzt in Händen der Denkmalpflege“, ist ihm bewusst. Er appelliert an die Zuständigen, „dass Denkmäler nicht zum Selbstzweck, sondern für Menschen aufgestellt werden.“ Um das Thema Mariensäule, aber auch um weitere Spielgeräte und Möblierungen in der Innenstadt soll es auch in der nächsten Sitzung der Bürgerinitiative Lebendige Stadt Duderstadt gehen. Die Mitglieder und am Thema Innenstadtentwicklung Interessierte treffen sich am Mittwoch, 21. Oktober, um 18.30 Uhr im Gemeindehaus an der Haberstraße. ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter