Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Duderstädter Musiker bei „Dein Song“

Im Fernsehen Duderstädter Musiker bei „Dein Song“

Sein Lied „Wasted“ handelt von verschwendeter Zeit. Schaut man sich allerdings an, was Jakob Mecke aus Duderstadt damit bereits erreicht hat, kann von vergeudeter Energie kaum die Rede sein: Am Donnerstag tritt Mecke bei „Dein Song“ im Kika auf.

Voriger Artikel
Sagenhafte Glockenfunde und Scherzgeld
Nächster Artikel
Zwei Verletzte nach Unfall auf Kreisstraße

Jakob Mecke aus Duderstadt ist am Donnerstag bei "Mein Song" zu sehen.

Quelle: ©ZDF/Andrea Enderlein

Alltagstrott einen Rhythmus verliehen

Duderstadt. Den ganzen Tag versuche er etwas zu schaffen, bekomme aber doch nichts auf die Reihe. Von einer „Time-wasting obsession“, der Besessenheit, Zeit zu verschwenden, berichtet der Protagonist in Meckes Song „Wasted“. Dazu ist der Gesang hinterlegt von einem sich ständig wiederholenden Beat im Hintergrund: Der Trott des alltäglichen Abhängens bekommt einen Rhythmus verliehen, der immer dann unterbrochen wird, wenn es um die kläglichen Versuche der Figur im Mittelpunkt geht, doch endlich den Hintern hochzubekommen.

„Es geht um verschwendete Zeit, die man hätte sinnvoller nutzen können, wenn man fokussierter gewesen wäre“, beschreibt Mecke die Intention des Stückes. Er selbst dürfte damit kaum gemeint sein. Bereits als 18-Jähriger bewirbt er sich aktuell um den Titel bei „Mein Song“ im Kika.

Dennoch sagt er selbstkritisch, der Song habe autobiografische Bezüge: „Ich bin gegen meinen Willen oft unproduktiv und demotiviert – ich verschwende Lebenszeit und Lebensenergie sinnlos. In ‚Wasted‘ drücke ich meine Wut und Unzufriedenheit darüber aus sowie meine Hilflosigkeit darüber, die Situation nicht ändern zu können.“

Vom Straßenmusiker zum Castingshow-Teilnehmer

Multiinstrumentalist und Musikproduzent ist er hobbymäßig bereits seit Jahren. Mecke spielt Klavier, Gitarre und Schlagzeug. Duderstädter könnten ihn zudem von seinen Auftritten gemeinsam mit Freunden auf der Marktstraße kennen: Wann immer es die Zeit zwischen Schule und Proben zuließ, machte Mecke mit Colour of Dawn bereits als 16-Jähriger Straßenmusik – und verkaufte bereits erste eigene Aufnahmen auf selbstgebrannten CDs mit handgemachten Covers.

Zweite EP soll im April kommen

Später veröffentlichte er unter anderem Musikvideos auf Youtube, darunter auch „Wasted“, mit dem er sich jetzt bei „Dein Song“ bewirbt. Außer mit der Fernsehsendung ist Mecke gerade mit den Vorbereitungen und der Promotion seiner zweiten EP beschäftigt, die Anfang April veröffentlicht werden soll. Noch verrät er darüber nicht viel, außer, dass die Songs dieses Mal in deutscher Sprache gesungen sein sollen.

Der Text in „Wasted“ ist in englischer Sprache geschrieben. Mecke, der sagt, Musik sei „neben meiner Familie und meinen Freunde“ alles für ihn, hat sich beim Abmischen von einem seiner Lieblingskünstler inspirieren lassen: George Barnett. Dennoch versuche er, innovativ zu klingen, sagt er. Als Vorbilder bezeichnet er die Beatles, weil ihnen genau dies gelungen sei, nicht nur in musikalischer Hinsicht, „sondern auch sonst“, sagt er und nennt das Stichwort Friedensbewegung.

Prominent besetzte Jury

Die achte Staffel von „Dein Song“ ist am Montag gestartet. 16 Nachwuchskomponisten präsentieren in der von Johanna Klum und Bürger Lars Dietrich moderierten Sendung ihre Songs beim Casting im Wiesbadener Schloss Biebrich. Die Jury besteht aus Mieze (MIA.), Laith Al-Deen, Cäthe sowie Musikproduzent Martin Haas. Die Teilnehmer haben die Chance, direkt ins Finale zu kommen oder ein Ticket für das Komponisten-Camp auf Ibiza zu lösen.

Dort feilen sie mit Profi-Musikern an ihren Kompositionen. Am Ende entscheidet erneut die Jury, wer seinen Song gemeinsam mit einem prominenten Musikpaten im Tonstudio produzieren darf. Die Musikpaten in diesem Jahr sind Peter Maffay, Namika, Marit Larsen, Johannes Oerding, Tonbandgerät, Kelvin Jones, Michael Patrick Kelly und Kate Ryan.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter