Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Schützen ziehen zum Festplatz

Duderstädter Schützenfest Schützen ziehen zum Festplatz

Angeführt von Mitgliedern der Schützengesellschaft Duderstadt und der Figur des Anreischken haben sich am Sonntag die Teilnehmer des Schützenfestumzuges in Bewegung gesetzt. Hunderte Zuschauer beobachteten die Gruppen auf ihrem Weg vom Rathaus durch die Straßen der Innenstadt zum Festplatz.

Voriger Artikel
Holger Willuhn holt Ökumene-Pokal
Nächster Artikel
Spanische Klänge am Beckenrand

Duderstäder Musikgruppen spielen vor dem Rathaus.

Quelle: Eckermann

Duderstadt. Flagge zeigten auch Mitglieder der Schützenvereinigungen aus Dingelstädt, Worbis, Heiligenstadt, Leinefelde und der Schützenbruderschaft Sankt Sebastian Gieboldehausen, die im August ihre 475-Jahr-Feier ausrichtet. Schützenliesel Lisa-Marie Müller warf Bonbons und andere Süßigkeiten ins Publikum.

Duderstädter Schützenfest 2017: Umzug

Zur Bildergalerie

Hochbetrieb auf dem Festplatz

Blinkende Lichter, viele Geräusche und süße Düfte: Die Eichsfelder scheinen Rummelstimmung zu mögen. Auf dem Festplatz der Duderstädter Schützen am Ende der August-Werner-Allee herrscht Hochbetrieb.

Am Sonnabend waren zu später Stunde zeitweise sämtliche Plätze in den Fahrgeschäften besetzt, Andrang gab es auch an den Verpflegungsständen und den weiteren Stationen. "Wenn der Besuch so bleibt, wäre es toll", sagte Mario Schröter, Platzmeister der Duderstädter Schützengesellschaft.

Duderstädter Musikgruppen spielen beim Schützenfest

Mit einem Mix von Pop bis Polka und einigen Premieren haben am Sonntag die Mitglieder des Musikvereins Duderstadt und des Fanfarenzugs Duderstadt die Zuhörer vor dem Rathaus unterhalten. Das Platzkonzert war die Ouvertüre zum Festumzug.

Die Mitglieder des Fanfarenzugs machten kein Geheimnis aus ihrer Herkunft. Erstmals spielten sie "Wir sind die Niedersachsen" bei einem Konzert. "Der Musikzug Bad Lauterberg hilft uns mit ein paar Leuten aus", sagte Vorsitzender Sebastian Sauer. Der Musikverein präsentierte ebenfalls Stücke erstmals in Duderstadt: Dies waren Leonard Cohens "Hallelujah" und die Fuchsgraben-Polka von Ernst Mosch, erklärte der musikalische Leiter Jürgen Hublitz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schützengottesdienst in Duderstadt

"Wir sind aufeinander angewiesen, wenn gemeinschaftliches Leben in Duderstadt gelingen soll", hat Pastorin Claudia Edelmann am Sonntag während des ökumenischen Schützengottesdienstes in Duderstadt betont. Für das Miteinander steht auch der Ökumene-Pokal, der zum zweiten Mal ausgeschossen wurde.

  • Kommentare
mehr
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter