Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Duderstädter Schüler fertigen Bänke für Erstklässler

Künftige Tischler zeigen praktische Fähigkeiten bei Projekt der Berufsfachschule Holztechnik Duderstädter Schüler fertigen Bänke für Erstklässler

Erlerntes in einem speziellen Projekt praktisch umsetzen: Dieser Aufgabe haben sich Schüler der Berufsfachschule Holztechnik an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt gestellt und sechs Sitzbänke für Erstklässler der Janusz-Korczak-Grundschule gebaut. Das Ergebnis ihrer Arbeit überreichten sie am Montag an Schulleiter Manfred Görth.

Voriger Artikel
Bürgerinitiative zählt Verkehr in Duderstadt
Nächster Artikel
Vogelvielfaltnicht durch Windkraft bedroht

Nach der Sitzbankübergabe an Manfred Görth (dritter von rechts, vordere Reihe) und Erstklässler: Schüler und Leitung der BBS.

Quelle: Schauenberg

Duderstadt. „Die Aufgabe war Teil der praktischen Ausbildung“, sagt Frank Lodl, Lehrer für Fachpraxis an den BBS. Die Schüler sollten lernen, exakt nach Vorgabe zu arbeiten.

„Sie hatten die Maße, die uns vorgegeben waren, peinlichst genau einzuhalten“, erläutert Lodl die Herausforderung. Nachdem die Idee entwickelt war, mussten die Schüler eine Zeichnung erstellen, dann eine Materialliste zusammenstellen und schließlich selbstständig das Werkstück anfertigen.

„Sechs Schüler waren beteiligt, sie haben rund 40 Stunden daran gearbeitet“, so der Lehrer. Gefertigt wurden die rund zwei Meter langen Bänke mit Multiplex-Platten aus Buche. „Sie haben ein relativ geringes Gewicht, sind sehr stabil und langlebig“, erläutert Lodl die Vorzüge des Materials.

„Man sieht abends, was man geschaffen hat“

„Für den Anfang war es ganz schön schwer“, sagt Elias Hunger, einer der beteiligten Schüler, die mittlerweile im zweiten Ausbildungsjahr zum Tischler sind. „Besonders die Zeichnung war nicht ohne“, erinnert sich  der 17-jährige Mingeröder. Erfahrungen sammelte auch Fabian Schwedhelm, der sich ebenfalls für den Beruf des Tischlers entschieden hat. „Man sieht abends, was man geschaffen hat“, betont der 19-jährige Seulinger, der gerne im Möbelbau tätig werden möchte.

Görth war mit vier Erstklässlern in die BBS gekommen, um die Bänke in Empfang zu nehmen. „Sie dienen hauptsächlich dazu, die Kinder ins Gruppengespräch hineinzuholen“, verdeutlicht er, während die Schüler Probe sitzen. Postiert würden die Sitzmöbel direkt vor der Tafel.

Die Kinder könnten einen Sitzkreis bilden, ohne Barrieren auf Unterrichtsinhalte vorbereitet werden, Informationen und Aufträge entgegen nehmen, bevor sie in Arbeitskreise und -gruppen entlassen werden, erklärt Görth den pädagogischen Hintergrund.

Die Schüler der Berufsfachschule Holztechnik haben schon drei Mal solche Sitzbänke für die Duderstädter Janusz-Korczak-Grundschule konstruiert. Görth hat bereits einen konkreten Wunsch für das kommende Jahr: eine Rundbank für Schüler, die auf dem Schulhof aufgestellt werden soll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter