Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Duderstädter Schützen ehren Ernst-Wilhelm Werner

Feier zum 90. Duderstädter Schützen ehren Ernst-Wilhelm Werner

Stadt und Schützen haben am Sonnabend bei einem Empfang zum 90. Geburtstag Leben und Wirken von Ernst-Wilhelm Werner gewürdigt. Auch viele Vertreter aus Thüringen und anderen Schützenverbänden gratulierten dem Ehrenhauptmann der Schützengesellschaft Duderstadt.

Voriger Artikel
Mingeröder Open-Air-Festival diesmal ohne Regen
Nächster Artikel
Sommerfest von Caritas und Maltesern zum Bistumsjubiläum in Duderstadt

Ernst-Wilhelm Werner

Quelle: Schauenberg

Duderstadt. Die Arbeit für das Schützenwesen habe er immer gerne gemacht, sagte Werner, „zum Wohle unserer Stadt Duderstadt und zum Wohle unserer Heimat“. Keiner müsse sich Sorgen machen, er verspreche, dass er weitermache. „Ich bin 90 Jahre alt, da kann man noch 25 Jahre arbeiten.“  Die Schützen müssten immer fest zusammenhalten, sagte Werner, „denn das ist eure Stärke“.

 
Der Juli 2015 werde in die Geschichte von Stadt und Schützen als Festmonat für Werner eingehen, sagte Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU). In einer Ausstellung in der Sparkasse werde das künstlerische und literarische Schaffen Werners sehr kompetent präsentiert. Der Ehrenhauptmann sei auch überall Mittelpunkt während des Schützenfestes gewesen. 100 Liter Heimatliebe werde noch ausgehändigt, zitierte Nolte aus einem Brief zum Geburtstag vom Ehrenbürger der Stadt, Ottobock-Chef Hans Georg Näder. Schützenhauptmann Hans-Georg Kracht erinnerte an die vielen Verdienste Werners, unter anderem an die Wiederbelebung der verloren gegangenen Tradition des Eichsfelder Städteschießens. „Wir sind sehr stolz auf dich.“

 
Der Deutsche Schützenbund hat Werner bereits das Ehrenkreuz in Gold verliehen. Er ist auch Träger des Verdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik. ft

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter