Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Duderstädter Start-Up Matrazzo bekommt ein Gesicht

Handel mit Matratzen Duderstädter Start-Up Matrazzo bekommt ein Gesicht

Ein Duderstädter Start-Up hat am Mittwoch ein Gesicht bekommen. Matrazzo, spezialisiert auf den Handel mit Matratzen, ist nun mit einem Fabrikverkauf an der Charlottenburger Straße vertreten. Hinter Matrazzo verbirgt sich die Schaumstoffherstellung der Firma Ottobock in Duderstadt.

Voriger Artikel
Rezeptaustausch bei Mingeröder Frauengemeinschaft
Nächster Artikel
Jungpfadfinder legen Blühstreifen im Flecken Gieboldehausen an
Quelle: Milic

Duderstadt.  Ottobockchef Hans Georg Näder begutachtete im Vorfeld der Eröffnungsfeier am Mittwoch die neu gestalteten Räumlichkeiten im Gebäude - und äußerte Zufriedenheit über die helle, moderne Gestaltung der neuen Räume, in denen auch das Probeliegen möglich sein wird.

Angeboten werden zwei Matratzentypen, Classic und Comfort, in drei Größen und drei Härtegraden. "Mehr braucht eine gute Matratze nicht", erklärt Jürgen Henze von, General Manager von Ottobock Kunststoff. Classic und Comfort unterschieden sich in der Höhe: Classic hat 18 Zentimeter, Comfort 22. Beide seien höher als Standardmatratzen, sagt Henze. Unten Qualitätsschaumstoff, oben die Kuschelvariante für das Wohlgefühl, wenige Einschnitte, die Regelung der Weichheit über den Schaumstoff, das sei das ganze Geheimnis. Er glaubt, dass sich 80 Prozent aller Kunden für die Classic-Variante entscheiden werden. Auch die Preisstruktur sei sehr klar gehalten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis sei ein sehr gutes, allerdings würden nur hochwertige Produkte angeboten.

Der Vertrieb solle zukünftig nicht allein über den Werksverkauf des Ladenlokals laufen. "Das ist der erste Schritt. Mitte des Jahres wird der Online-Verkauf geöffnet", kündigt Näder an, um ins internationale Geschäft einzusteigen. "Der Börsengang von windeln.de zeigt, welches Potenzial darin steckt." Werke wie das bestehende in China und eines, das bis 2017 in South Carolina entstehen soll, würden zukünftig dazu beitragen.

"Ein in Duderstadt schon lange hergestelltes Produkt gehtr in einen besonderen Verkauf: Das ist eine Bereicherung für die Stadt", sagte Bürgermeister Wolfgang Nolte. Ottobock war auch vor dem Start von Matrazzo auf dem Matratzenmarkt vertreten, allerdings eher im Verborgenen als Lieferant für beinahe alle großen Anbieter. "Alle halten Boxspringbetten für den Trend. Wir hatte die vor 25 Jahren im Hotel Zum Löwen", macht Näder deutlich, welche Erfahrung das Unternehmen mitbringt.

Der Werksverkauf öffnet am Sonnabend, 9. Mai. Geöffnet ist mittwochs und freitags von 12 bis 18 Uhr und sonnabends von 10 bis 16 Uhr.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter