Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Duderstädter dürfen Dickdarm durchwaten

Frühlingsmarkt Duderstädter dürfen Dickdarm durchwaten

„Mit dem Frühlingsmarkt am ersten Aprilwochenende assoziiert man eher Frühlingsgefühle und Maiglöckchen als Flatulenzen und Mastdarm-Miasmen. Da es aber auch um das Thema Gesundheit geht, holt Apotheker Rüdiger Stetskamp vom 1. bis 3. April einen begehbaren Darm in die Duderstädter Fußgängerzone.

Voriger Artikel
Otto-Bock-Stipendien für Realschüler
Nächster Artikel
Turm wird saniert

Zottige Angelegenheit: Durch dick und dünn geht es bei der Entdeckungsreise durch den menschlichen Darm.

Quelle: www.organmodelle.de

„Haben Sie heute morgen schon gefrühstückt?“, nähert sich Stetskamp vorsichtig dem sensiblen Thema, das man erst einmal verdauen muss. Doch keine Bange: Das Kunststoffmodell ist geruchsneutral und kehrt das um, was Hollywood mit miniaturisierten Spielfilmreisen durch den menschlichen Körper in Szene gesetzt hat: Nicht der Mensch wird geschrumpft, sondern der Darm aufgebläht. Die Länge des Anatomie-Modells entspricht mit acht Metern übrigens der des menschlichen Darmes. Es ist aber anders aufgebaut. Gespickt ist es nicht nur mit Zotten, sondern veranschaulicht chronische Darmerkrankungen in verschiedenen Stadien: Polypen, Adenome, Divertikel und Karzinome. „Man kommt aber gesund rein und auch wieder raus“, versichert Stetskamp schmunzelnd.

„Das Thema ist in unserer Gesellschaft immer noch weitgehend ein Tabu“, meint der Apotheker. Dabei sei ein gesunder Darm wichtig für die gesamte Gesundheit: „Der Darm ist mehr als ein Verdauungsorgan, er ist auch das größte Immunzentrum des menschlichen Körpers.“ Im Ausstellungszelt, das den Kunstdarm von außen verbergen wird, soll über das Ökosystem Darm mit seiner Flora, über Vorsorge und Behandlung von Darmkrankheiten informiert werden. Das Team der Löwen-Apotheke erhält dabei Verstärkung von der AOK, der Frauenselbsthilfe nach Krebs, Fachärzten aus dem Krankenhaus St. Martini und niedergelassenen Internisten, die Präventionsmöglichkeiten ebenso wie Endoskopie-Verfahren vorstellen. Am Freitag, 1. April, ist die Entdeckungsreise durch den Darm vormittags zunächst Schulklassen vorbehalten, das Modell dann ab dem Nachmittag bis zum Abschluss des Frühlingsmarktes am Sonntag frei zugänglich.

Darm-Führungen können unter Telefon 0 55 27 / 9 89 80 in der Loewen-Apotheke vereinbart werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter