Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Duderstädter organisieren Fantasy- und Larp-Festival im Schierker Kurpark

Reise in das Reich der Fantasie Duderstädter organisieren Fantasy- und Larp-Festival im Schierker Kurpark

Eichsfelder kennen sie als Veranstalter von „Terra Magica“ in Duderstadt und „Semper Memento Historia“ in Heiligenstadt. Nach einem orientalischen Spektakel und einer Reise in die Geschichte des 17. Jahrhunderts widmet sich das Organisationsteam des Catering- und Veranstaltungsservices Oppermann in Duderstadt einem neuen Themenschwerpunkt: Fantasy und Larp.

Voriger Artikel
Storchenpaare sichern sich Brutplätze im Eichsfeld
Nächster Artikel
Noch geht nachts das Licht in Duderstadt aus

Fantastische Orte, Wesen aus einer anderen Welt: Beim „Festival Fantasia“ sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Quelle: Gwenhwyfar L´art

Duderstadt / Schierke. Der Begriff Larp steht dabei für „Live Action Role Play“, also ein Live-Rollenspiel von Menschen, die bestimmte Figuren verkörpern.

Beim „Festival Fantasia“, das die Wernigerode Tourismus-Gesellschaft erstmals im Schierker Kurpark präsentiert, reisen Teilnehmer und Besucher in die Welt der magischen Geschöpfe. Dabei dreht sich am 25. und 26. Juli alles um die „Rückkehr des Drachens und die Feuer Rutans“.

Im Mittelpunkt steht die Geschichte, Besucher treffen auf den feuerspeienden Drachen Fangdorn, zehn Meter lang und drei Meter hoch. Sie treffen Feen, Elfen, Zwerge, Faune und andere Gestalten aus der Welt der Fantasie.

Dargestellt wird die Geschichte zweier Königinnen, Galathea und Sway, im Kampf um das Königreich Schierke. Galathea mit den Schellen war es, die den Drachen Fangdorn aus einem tausendjährigen Schlaf erweckte.

Parallel zur öffentlichen Hauptveranstaltung mit Musik, einem Fantasy-Vintage- und Steampunk-Markt sowie Theaterdarbietungen auf zwei Bühnen gibt es einen geschlossenen Bereich, indem sich Larp-Darsteller tummeln. In dem Live-Rollenspiel, für das sich noch Interessierte bewerben können, geht es um die Suche nach dem goldenen Ei.

Die Trolle, Orks und Dunkelelfen spielen ihre Rollen in einem Theaterbereich, der AmbienteCon, können aber in den Besucherbereich wechseln, so dass Gäste Teile des Rollenspiels sehen – und damit einige außergewöhnlich gewandete Gestalten. Nicht umsonst werde die Veranstaltung vom „Bundesamt für magische Wesen“ in Bonn empfohlen, teilen die Veranstalter mit.

Tatsächlich nehme die „Behörde“ an den beiden Tagen Registrierungen magischer Wesen vor, heißt es in der Ankündigung.

Karten für das Festival Fantasia sind in der Geschäftsstelle des Eichsfelder Tageblatts, Auf der Spiegelbrücke 11, erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter