Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Eichsfelder Geflügelschau: Züchter zeigen 300 Tiere

Bernshäuser Dorfgemeinschaftshaus Eichsfelder Geflügelschau: Züchter zeigen 300 Tiere

Herbstzeit ist Erntezeit – auch für die Geflügelzüchter. Auf Ausstellungen zeigen sie ihre Nachzuchterfolge und putzen sie für die Preisrichter heraus.

Voriger Artikel
Markus Kohlstedde saniert Duderstädter Obermühle
Nächster Artikel
Rekordbeteiligung bei Berufsorientierung an BBS Duderstadt

Thomas Oberkersch bewertet das ausgestellte Rasse-Geflügel.

Quelle: Thiele

Bernshausen. Die haben am Donnerstag im Bernshäuser Dorfgemeinschaftshaus rund 300 Tiere von Züchtern aus Duderstadt und Worbis unter die Lupe genommen, die am Wochenende der Öffentlichkeit präsentiert werden. Geöffnet ist die Eichsfelder Geflügelschau am Sonnabend und Sonntag, 15. und 16. November, von 10 bis 16 Uhr.

Als Besonderheit nennt der Seulinger Dieter Jagemann die Ko Shamo – eine zutrauliche Zwerghuhnrasse aus Japan, die zunehmend Züchter in Deutschland findet. Zu sehen sind außerdem Gänse der Rassen Pommern und Elsässer, die wohl größte Hühnerrasse Brahma gelb schwarz, Australorps, Vorwerk, Italiener und weitere für den Laien exotisch klingende Geflügelrassen.

Zu den Zwerghühnern zählen Welsumer, Rhodeländer, Wyandotten, Sussex, englische Zwergkämpfer und federfüßige Zwerge. „Wer sich für Rassetauben interessiert, findet die größte Rasse in den Römern“, sagt Jagemann: „Mit bis zu 55 Zentimetern Körperlänge und mehr als einem Kilo Gewicht sind sie beeindruckend, ebenso wie Deutsche Modenser und Nürnberger Lerchen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter