Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Eichsfelder Schüleraustausch nach drei Jahren Pause

Junge Polen zu Gast Eichsfelder Schüleraustausch nach drei Jahren Pause

20 polnische Schüler im Alter von 16 bis 18 Jahren und drei ihrer Lehrer haben die St.-Ursula-Schule besucht. Dafür waren sie für fünf Tage bei Gastfamilien in Duderstadt und der Umgebung untergebracht.

Voriger Artikel
Berufsfindungsbörse: Schüler diskutieren in Eichsfeldhalle mit Auszubildenden
Nächster Artikel
Fuhrbacher eröffnen Strauchgarten „Fuchsloch“

Nach drei Jahren: Polen und Deutsche stehen wieder im Austausch.

Quelle: EF

Duderstadt. Die Delegation aus Kartuzy zeigte sich erfreut, dass nach einer dreijährigen Pause erstmals wieder ein Austausch organisiert werden konnte.

Grund für die lange Pause war die umfassende Umstrukturierung der St. Ursula zur Integrierten Gesamtschule. Polen und Deutsche verbrachten die Woche mit gemeinsamen Aktivitäten wie einem Besuch des Kletterparks in Kassel oder einem Ausflug nach Hildesheim. Auch Duderstadt wurde eingehend erkundet:

Mit dem GPS wurden verschiedene Wasser-Bauwerke aufgesucht oder die Besonderheiten des Rathauses entdeckt. Im kommenden Jahr wollen sich die Duderstädter Schüler nach Kartuzy aufmachen, um die Heimat ihrer Austauschpartner kennenzulernen.

Von Jonas Rohde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gleiche Interessen und Träume
Auf dem Weg nach Hannover: Jelena Lemetti (links) und Schülerinnen am Bahnhof Göttingen.

Eines haben Marie-Luise Wilkenhöner und Dara Sadowskaja feststellen können: „Es gibt kaum einen Unterschied zwischen deutschen und russischen Jugendlichen.“  Höchstens, dass die Russen etwas bunter angezogen seien, wie Marie-Luise sagt, und dass die Deutschen wohl nicht so viel Hunger hätten, wie Dara glaubt. Schließlich äßen sie nur eine, und nicht – wie in Russland üblich – drei warme Mahlzeiten am Tag.

mehr
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter