Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Eichsfelder Wurstmarkt mit vielen Variationen

Stracke des Jahres aus Krebeck Eichsfelder Wurstmarkt mit vielen Variationen

Stracke, Runde, Feldgiecker und Knüppel sind am Wochenende die Stars in Duderstadt gewesen. Zum achten Mal richtete Treffpunkt Stadtmarketing den Eichsfelder Wurstmarkt in der Innenstadt aus.

Voriger Artikel
Rassekaninchenschau des F 144 in Duderstadt
Nächster Artikel
Neues Förderprogramm soll helfen, Duderstädter Hallenbad zu sanieren
Quelle: NR

Duderstadt. Dank milder Temperaturen und des pünktlich zur Eröffnung einsetzenden Sonnenscheins war der Traditionsmarkt, in dessen Mittelpunkt die Erzeugnisse von Direktvermarktern stehen, von der ersten Minute an gut besucht. Während der Eröffnung sorgte ein Chor um Musiklehrer Rüdiger Löffler am Akkordeon für den Ohrwurm des Wochenendes: „Stück für Stück Natur – das ist Eichsfeld pur“, klang es von der Rathaustreppe in die Menge. Nicht nur die inoffizielle Hymne des Wurstmarktes, das „Lied vom Feldgiecker“, brachte in Wurstlaune, auch die dargebotenen Proben der Mettwurst, die die Besucher gern annahmen. „Ist die Wurst erst angeschnitten, lässt sich niemand lange bitten“, heißt es schließlich in dem von Löffler geschriebenen Lied. Auch Tipps zum Mettwurstverzehr gibt er darin: „Einen Daumen breit als Maß. Das macht wirklich jedem Spaß“, lauten weitere Zeilen.

 

 

Dass es sich beim Wurstverzehr um eine die Lebensqualität steigernde – und damit gesundheitsfördernde – Maßnahme handele, ließ Ehrenbürgermeister und Landtagsabgeordneter Lothar Koch (CDU) wissen, der auf den baden-württembergischen Ministerpräsidenten  Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) und dessen Sack-Kartoffel-Vergleich in der Diskussion um mögliche Gesundheitsschädigungen durch den Wurstverzehr verwies: Das Maß mache die Wirkung aus, sagte Koch. Dennoch ermunterte Ortsbürgermeister Hubertus Werner (CDU) die Besucher des Marktes, kräftig zuzuschlagen – und Wurst für den Vorrat zu kaufen, es gehe schließlich auf Weihnachten zu.

 

An den rund 60 Ständen fanden Duderstädter und Gäste der Stadt Kulinarisches aus eigener Herstellung, darunter frisch geräucherten Fisch, selbst gemachte Backwaren, Kräutermischungen, Käsespezialitäten und – natürlich – Wurst in allen Variationen. Auch die Gedenkmedaille, die das Tageblatt im vergangenen Jahr zum 25. Jahrestag der Grenzöffnung herausgebracht hat, konnte erstanden werden.

 

 
Am Sonntag waren zudem nachmittags die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet – und Tausende Menschen strömten in die Stadt. An beiden Tagen sollen es nach Treffpunkt-Auskunft rund 18 000 Besucher gewesen sein.Viele von ihnen dürften Weihnachtseinkäufe erledigt haben – auch wenn keine Mettwurst unter dem Baum liegen soll.

 

Die Eichsfelder Stracke des Jahres kommt aus Krebeck
Die Eichsfelder Stracke des Jahres kommt aus Krebeck. Die Jury hat sich für das Produkt aus dem Hause „Otzipka‘s Fleisch- und Wurstwaren vom Bauernhof“ entschieden. Die Bleckert-GbR aus Renshausen landete auf Platz zwei, Bernd Wagner vom Hofladen in Rollshausen räumte den dritten Platz ab. Unter den Augen von zahlreichen Zuschauern, die in das Duderstädter Rathaus gekommen waren, testete eine fachkundige Jury die 17 zum Test angemeldeten Würste auf Geruch, Geschmack und Optik. Damit stellten sich dem Wettbewerb mehr Fleischereien und Hofläden aus dem Ober- und Untereichsfeld als je zuvor. Als Wettkampfrichter fungierten unter der Moderation von Treffpunkt-Vorsitzendem und Ortsbürgermeister Hubertus Werner der Ehrenbürgermeister und Landtagsabgeordnete Lothar Koch, Gerold Wucherpfennig, Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins Eichsfeld sowie Mitglied des Thüringer Landtags, Gerd Goebel, Ortsbürgermeister von Tiftlingerode, Achim Raabe, ehemaliger Gastwirt und Fleischer aus Bernshausen, Ansgar Nachtwey, Geschäftsführer der Fleischer-Einkauf Hannover-Göttingen eG, Rainer Ziesing, Fleischermeister im Ruhestand, die Köchin Annemarie Otto und Bernd Ehbrecht, Geschäftsführer der Neunspringer Brauerei.

 

Der Beitrag wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter