Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Eichsfeldhalle: Chorgesang aus 300 Kehlen

Treffen der Chöre Eichsfeldhalle: Chorgesang aus 300 Kehlen

14 Chöre und Gesangvereine mit 300 Sängerinnen und Sängern, die dem Kreischorverband Südniedersachsen angehören, sind am Sonnabend in der Eichsfeldhalle aufgetreten. In diesem Jahr sollte das Sängertreffen ein reines Freundschaftssingen bleiben, erst für das nächste Jahr plane man wieder ein Wertungssingen mit Jury, so der erste Vorsitzende Ewald Marten. 

Voriger Artikel
Schäfer sind gefordert
Nächster Artikel
Wollershäuser Feuerwehrleute fischen Teich ab

„Das Land der dunklen Wälder“: Der Ostpreußenchor Northeim von 1950 trägt in Duderstadt Heimatmelodien vor.

Quelle: Andreas Tietzek

Dieser Umstand hatte allerdings keinen Einfluss auf Qualität und Repertoire der  Chöre, von denen sechs aus dem Eichsfeld kamen. Von Gospels über Klassiker bis zu  modernen Stücken der Chormusik gab es ein abwechslungsreiches Programm. Auch die Nachwuchschöre, die zum Teil als neue Sparte traditioneller Gesangvereine gegründet wurden, bewiesen, dass Chormusik keine Altersgrenzen kennt.

Unter der Moderation von Friederike Schmidt und Karl-Heinz Sermond wurde dem Publikum unterhaltsames und informatives Hintergrundwissen über die Frauen-, Männer- und gemischten Chöre serviert. Erstmalig konnte auch der Präsident des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen, Hans-Jürgen Ollech, in Duderstadt begrüßt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter