Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein Babykater im Karton

„Pettersson und Findus“ in Duderstadt Ein Babykater im Karton

Mit „Pettersson und Findus“ gastiert am Donnerstag, 10. November, das Wolfhager Figurentheater in Duderstadt. Beginn ist um 16 Uhr in der Eichsfeldhalle.

Voriger Artikel
100. Geburtstag von Heinz Sielmann
Nächster Artikel
Erinnerung an Grenzöffnung
Quelle: r

Duderstadt. So ein niedlicher Babykater! Als er das Paket mit der Aufschrift „Findus grüne Erbsen“ öffnet, kann der alte Pettersson gar nicht anders, als seinen Findelkater auf der Stelle ins Herz zu schließen - und ihn fortan zu hegen und zu pflegen. Sonst ist schließlich auch nicht viel los auf seinem Bauernhof mitten in der schwedischen Natur - außer bei den aufgeregten Hühnern. Auch rund um den Hof hält sich die Unterhaltung in Grenzen. Manchmal kommen Nachbarn zum Kaffee-Besuch oder um sich etwas von Pettersson zu leihen - das war es aber auch schon. Also sucht sich Pettersson Beschäftigung: Er kann kochen, nähen, basteln, angeln, backen, Geschichten erzählen, Kreuzworträtsel lösen und vor allem neue Sachen erfinden.

Dass ausgerechnet der Kater plötzlich sprechen würde, damit hatte auch Pettersson nicht gerechnet. Doch eines Tages beim Zeitungslesen hört der Alte ganz eindeutig: „So eine Hose möchte ich auch haben.“

Das Wolfhager Figurentheater, heißt es in einer Mitteilung, wurde im Jahr 2000 von Jessica und Rinaldo Kaselowsky gegründet. Beide stammen aus Puppenspieler-Familien. „Das Puppenspiel hat bei uns Tradition, denn schon seit sieben Generationen wird Theater gespielt“, erklärt Jessica Kaselowsky. Anfangs seien es Märchen und Kasperlegeschichten gewesen, die das Figurentheater auf die Bühne gebracht habe, heute sei das Repertoire modernisiert und erweitert, ohne die Klassiker aus den Augen zu verlieren: „Mit immer wieder neuen Ideen und Inszenierungen verbinden wir Tradition und Moderne“, sagt sie.

„Wie Findus zu Pettersson kam“ nach dem Bilderbuch von Sven Nordqvist spielt das Wolfhager Figurentheater als Puppenspiel, geeignet sei es für Kinder ab zwei Jahren. Beginn ist um 16 Uhr in der Eichsfeldhalle, Karten gibt es ab 30 Minuten vor der Aufführung an der Tageskasse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter