Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Einbahnstraße als Modellversuch

Verkehrssituation soll entzerrt werden Einbahnstraße als Modellversuch

Die St. Laurentiusstraße soll versuchsweise Einbahnstraße werden – von der Schulstraße in Richtung Schulzentrum. Durch den auf drei Monate begrenzten Probebetrieb soll geklärt werden, ob eine Einbahnregelung die Verkehrssituation in der viel befahrenen Straße, an der der Kindergarten St. Antonius liegt, entschärfen kann. Der Verkehrsversuch startet voraussichtlich im Frühjahr.

Voriger Artikel
1931 erhält St. Cyriakus zwei neue Glocken
Nächster Artikel
Zwei Eichsfelder sterben auf dem Weg zur Arbeit

Soll sicherer werden: das Bringen und Abholen der Kinder am Kindergarten St. Antonius.

Quelle: Mischke

Das Thema ist nicht neu. Schon länger drängen Kindergartenleiterin Gabriele Rudkowski und der Elternbeirat auf eine Lösung, den Verkehrsknotenpunkt zu entzerren. „Vor allem zu den Hol- und Bringzeiten der Kinder ist die Situation in Kombination mit Schulverkehr und -bussen sehr angespannt“, berichtet Rudkowski. Die Erzieherinnen hätten die Parkplätze vor dem Kindergarten bereits den Eltern zur Verfügung gestellt. Bewährt habe sich der neue Parkplatz mit Rundumfahrt am Kindergarten Heilige Familie in der Schulstraße.
Gegen die bei der jüngsten Verkehrsbesichtigung beschlossene Einbahnstraße auf Probe stimmte im Bauausschuss des Fleckens nur Horst Denecke (CDU). In den vergangenen Jahren gab es bereits mehrfach Vorschläge für eine Einbahnregelung in der St. Laurentiusstraße, die aber immer wieder abgelehnt wurden. Dabei wurde auf Nachteile wie Umwege und erfahrungsgemäß höhere Geschwindigkeiten verwiesen.

Das vorhandene Tempolimit von 30 Stundenkilometern bleibt bei dem jetzt beschlossenen Modellversuch bestehen. Für Schulbusse soll es eine Ausnahmeregelung geben: Sie dürfen die Einbahnstraße in beide Richtungen befahren. In der Probephase soll besonders darauf geachtet werden, ob Verstopfungen der Straße ausbleiben, weniger Kinder durch Ein- und Aussteigen an der Kindergartenseite die Fahrbahn überqueren und der Verkehrsknoten tatsächlich entlastet wird – aber auch, wie sich der Verkehr am Schulzentrum entwickelt und ob der Platz dort umgestaltet werden sollte.

ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter