Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Einbrüche in Duderstädter Krankenhaus und Kita

Polizei Einbrüche in Duderstädter Krankenhaus und Kita

Eine Einbruchserie mit dilettantischer Vorgehensweise, hohem Sachschaden und geringwertigem Diebesgut beschäftigt seit dem Wochenende die Duderstädter Polizei. In der Nacht zum Sonntag wurde nicht nur ins Jugendgästehaus, sondern auch in die evangelische  Kindertagesstätte in der Kolpingstraße eingebrochen, teilten die Ermittler am Dienstag mit und vermuten, dass es die Täter auf die Einnahmen des Kindergartenfestes am Sonnabend abgesehen hatten.

Voriger Artikel
Bistumssportfest Duderstadt mit Andacht eröffnet
Nächster Artikel
Swagger bringen Rock und Chart-Hits zum Nesselröder Schützenfest
Quelle: dpa (Symbolbild)

Duderstadt. Geld wird dort aber generell nicht mehr aufbewahrt. Die Einbrecher, die durch ein aufgehebeltes Fenster in den Kindergarten eingedrungen waren, ließen lediglich einige Getränke und Lebensmittel mitgehen, verwüsteten aber das Büro der Kindergartenleitung und Gruppenräume.

In der Nacht zum Montag wurde dann ein Staubsauger-Automat an der Aral-Tankstelle an der Charlottenburger Straße aufgebrochen und das Münzgeld entwendet, drei weitere Automaten für einen Aufbruch vorbereitet. Auch hier war die Beute mager, da die Automaten stets am späten Nachmittag geleert werden.

 
In der Nacht zum Dienstag wurde die Einbruchserie fortgesetzt – in Verbindung mit Sabotage des Stromnetzes. Die Täter brachen den Verteilerkasten am Krankenhaus auf, rissen Sicherungen heraus und verursachten dadurch einen Stromausfall bis zur Kreuzung Northeimer Straße. Von dem Blackout nicht betroffen war laut Auskunft des technischen Leiters Ulrich Merten das Krankenhaus selbst.

 
Dort schlugen die Täter dann aber zu. Sie stiegen durch ein vermutlich zuvor von innen präpariertes Fenster in die Patienten-Caféteria im Erdgeschoss ein und versuchten, den Getränkeautomaten zu knacken. In der Mitarbeiter-Caféteria in einem anderen Teil des Gebäudekomplexes hatten sie mehr Erfolg: Dort brachen sie den Kaffeeautomaten auf und entwendeten das Münzgeld. Ein weiterer Einbruchsversuch in den Kiosk am Krankenhaus scheiterte, möglicherweise wurden die Täter dabei gestört.

 
Der Stromausfall in der Göttinger Straße wurde um 5 Uhr von einem Frühaufsteher bemerkt. Mitarbeiter der Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe behoben den Schaden und sorgten dafür, dass die betroffenen Haushalte ab 5.45 Uhr wieder mit Strom versorgt wurden.

 
Die Polizei vermutet, dass die Vergehen auf das Konto einer Tätergruppe gehen. An allen Tatorten wurden Spuren gesichert, Hinweise aus der Bevölkerung erbitten die Beamten unter Telefon 0 55 27/9 80 10. ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter