Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Eine Ausstellung - Zwei Orte

Ausstellung von Günter Brauhardt in Duderstadt Eine Ausstellung - Zwei Orte

Die Fotoausstellung „Überm Wasser - Unterm Himmel - Hinter Gittern“ wird am Freitag, 20. Mai, an zwei Orten in der Duderstädter Innenstadt eröffnet: Im Amtsgericht und im Foyer der Sparkasse ist jeweils eine Vernissage mit den Bildern von Günter Brauhardt geplant.

Voriger Artikel
Alkoholisierter 18-Jähriger überschlägt sich
Nächster Artikel
Mit Präsentation und Melodik überzeugt

Amtsgericht Duderstadt

Quelle: Lottmann/Archiv

Duderstadt. Als vielversprechend und farbenfreudig kündigen die Veranstalter die Fotografien des Künstlers an, der sich schon bei Ausstellungen in Köln, Bergen/Holland und in Llucmajor auf Mallorca einen Namen gemacht hat. Brauhardt ist gebürtiger Duderstädter. Nach dem Abitur am Duderstädter Gymnasium für Jungen verschlug es ihn zum Studium ins Rheinland, wo er bis heute lebt. Als Kunstlehrer startete Brauhardt seine berufliche Laufbahn in Köln und war später dort auch viele Jahre als Schulleiter tätig. Er setzte sich besonders für die Förderung von Kunst an Schulen ein.

Brauhardt kommt nun mit Familie und Freunden ins Eichsfeld, um seinen 75. Geburtstag mit einer großen zweiteiligen Ausstellung zu feiern. Im Duderstädter Amtsgericht werden die Fotografien zum Thema „Hinter Gittern“ und in der Sparkasse seine Werke zu den Themen „Überm Wasser - Unterm Himmel“ gezeigt. Die Fotografie sei für ihn Ausdrucksmittel einer individuellen Sicht geworden, erklärt Brauhardt.

Der Auftakt zur Ausstellung ist um 17 Uhr im Amtsgericht. Nach Grußworten von Direktor Gerhard von Hugo wird Brauhardt selbst durch den ersten Teil „Hinter Gittern“ führen. Um 18.15 Uhr ist ein Ortswechsel in die Sparkasse vorgesehen, wo die Gäste von Vorstand Alfons Wüstefeld begrüßt werden. Auch hier führt dann der Künstler selbst durch den zweiten Teil „Überm Wasser - Unterm Himmel“. Der musikalische Rahmen wird durch Julie Hirzbergerova am Akkordeon gestaltet.

Zudem lädt der Künstler auch die Öffentlichkeit ein zu seinem Geburtstags-Konzert mit dem bekannten Kölner Kirchenmusiker Professor Clemens Ganz am Sonnabend, 21. Mai, um 17 Uhr in St. Servatius. ny

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter