Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Eine bessere Kontaktbörse gibt es nicht“

Zehnte Berufsfindungsbörse „Eine bessere Kontaktbörse gibt es nicht“

Nirgends sei der persönliche Kontakt zu Ausbildungsbetrieben leichter herzustellen, sagt Martin Saul mit Blick auf die Eichsfelder Berufsfindungsbörse. Sie findet zum zehnten Mal an den Berufsbildenden Schulen (BBS)  in Duderstadt statt.

Voriger Artikel
Arbeit unter dem Storchennest
Nächster Artikel
Viel Modell-Verkehr im Westeröder Luftraum vom Heli-Club Westerode

Persönlicher Kontakt: Die Firma Beck-Bedachungen ist (wie hier bereits 2010) ein Aussteller bei der Berufsfindungsbörse.

Quelle: Walliser

Duderstadt. Am Sonnabend, 10. November, können sich Schüler über Berufe, Betriebe und weiterführende Ausbildungsangebote informieren.

Bis zu 2000 Besucher nutzten in den vergangenen Jahren die Veranstaltung. Saul, der das Gemeinschaftsprojekt von BBS, Wirtschaft und Verwaltung koordiniert, rechnet bei der zehnten Auflage wieder mit einer Besucherzahl im vierstelligen Bereich. 68 Aussteller – Unternehmen, staatliche Institutionen, Hochschulen und Bildungsträger – präsentieren sich an mehr als 70 Ständen.

Das Angebot richte sich an Schüler der neunten und zehnten Klassen, von der Förderschule bis zum Gymnasium, erläutert Saul. Aber auch Auszubildende, die sich neu orientieren wollten, könnten sich informieren: „Eine bessere Kontaktbörse gibt es nicht.“ Das gelte auch aus Sicht der Betriebe. Der Bedarf an Fachkräften sei gestiegen, Unternehmen würden sich verstärkt um Auszubildende bemühen.

Keine Antwort erhalten

„Das sollte dem Handwerk zu denken geben“, so Saul kritisch in Richtung dieses Wirtschaftszweiges. Rund 100 Ausbildungsbetriebe habe er angeschrieben, zumeist nicht einmal eine Antwort erhalten. Dabei ist der Bereich Handwerk ein Schwerpunkt der Berufsfindungsbörse. Einige Berufe würden nun durch die BBS dargestellt. Saul ruft Handwerksbetriebe auf, sich noch für die Veranstaltung zu melden.

In der BBS Duderstadt präsentieren sich am 10. November zwischen 10 und 15 Uhr zudem Schulen und Hochschulen sowie Betriebe aus dem Bereichen Industrie/Handel/Tourismus, Finanzen/Verwaltung/Recht, Gesundheits- und Sozialwesen und Dienstleistungen. Es gibt Vorträge zu Studium und Freiwilligendiensten und Mitmachaktionen. Eine Besonderheit sei eine Fotoaktion, bei der Bewerbungsfotos erstellt werden, kündigt Saul an. Und im Eingangsbereich der BBS werde großflächig auf noch offene Ausbildungsplätze hingewiesen. „Man kann seine Unterlagen mitbringen und hat gleich den Kontakt“, sagt Saul.

Die Berufsfindungsbörse findet parallel zum Eichsfelder Wurstmarkt statt. Der Termin ist bewusst gewählt. „Da können sich die Besucher erst bei uns informieren und dann noch über den Markt schlendern“, hofft Saul auf Besucher aus der gesamten Region.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Veranstaltungen in Duderstadt 2012

Märkte, Konzerte, Musiktage, Gedenkstunden und Aktionen – sie gliedern den Veranstaltungskalender 2012 der Stadt Duderstadt. Geprägt wird das Jahr insbesondere vom Tag der Niedersachsen. Das Landesfest findet vom 13. bis 15. Juli an der Brehme statt, die Vorbereitungen halten die Organisatoren im Stadthaus und beteiligte Akteure schon jetzt in Atem. Einen lokalen Zug bekommt das Landesfest durch das 710. Duderstädter Schützenfest, das in die Großveranstaltung integriert wird.

  • Kommentare
mehr
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter