Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Eller-Ausgleichsmaßnahme in Rüdershausen fertiggestellt

Einwöchige Bauzeit Eller-Ausgleichsmaßnahme in Rüdershausen fertiggestellt

Das Rückzugsgebiet für die Eller in Rüdershausen ist nach einwöchiger Bauzeit fertiggestellt. Das rund  750 Quadratmeter große Areal ist eine Ausgleichsmaßnahme für den in diesem Jahr fertiggestellten Radweg nach Rhumspringe.

Voriger Artikel
Schuldnerberatung der Caritas Duderstadt wird 25 Jahre alt
Nächster Artikel
Künstler aus Tiftlingerode und Immingerode stellen in Göttingen aus

Vor dem neuen Rückzugsgebiet für die Eller: Bürgermeisterin Annegret Lange zeigt einen Plan mit Überschwemmungsbereichen.

Quelle: Thiele

Rüdershausen. „Die Gemeinde hat den Grund und Boden von Anliegern erworben und dem Landkreis Göttingen zur Verfügung gestellt“, erläuterte Bürgermeisterin Annegret Lange (CDU). „Wir werden hier auch noch Obstbäume pflanzen, Bänke und einen Tisch aufstellen“, so Lange, nach deren Worten sich die Gemeinde auch bereit erklärt habe, den Bereich zu pflegen. Das Anlegen des Rückzugsgebietes habe nicht zuletzt auch den positiven Nebeneffekt gehabt, den Uferbereich zu bereinigen.

 
Pläne für das Areal habe es bereits länger gegeben. „Die Gemeinde hatte schon mal erwogen, hier einen Ellerpark anzulegen“, konkretisierte Lange.

 
Die Kosten für die Ausgleichsmaßnahme beliefen sich auf rund 15 000 Euro, so Sebastian Schulze, zuständiger Bearbeiter für die Maßnahme beim Landkreis Göttingen. Er rechnet damit, dass sich in dem Rückzugsgebiet Feuchtigkeit liebende Vegetation ansiedele wie sie typisch für das Umfeld der Eller sei. Dazu zählten unter anderem Binsen, Schilf und Rohrkolben. „Es kann aber auch etwas sein, womit wir im Moment noch gar nicht rechnen, worüber wir uns freuen“, meinte Franz-Josef Lange, Regionalbeauftragter für Naturschutz der Samtgemeinde Gieboldehausen.

 

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter