Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Elternbeiträge für Krebecker Kindergarten steigen

Tariferhöhung, neue Leitung und Krippenanbau Elternbeiträge für Krebecker Kindergarten steigen

Die Elternbeiträge für den kommunalen Krebecker Kindergarten werden rückwirkend zum 1. November erhöht. Laut einstimmigem Beschluss des Gemeinderates steigen die monatlichen Gebühren für einen Ganztagsplatz von 186 auf 193 Euro, für einen Dreiviertelplatz von 147 auf 153 und für  einen Halbtagsplatz von 117 auf 122 Euro.

Voriger Artikel
Duderstadt soll wieder Erholungsort sein
Nächster Artikel
WLAN beim Duderstädter Wurstmarkt
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Krebeck. Für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren erhöhen sich die Gebühren bei Betreuungszeiten vom 8 bis 16 Uhr von 229 auf 236 Euro, bei Betreuungszeiten von 8 bis 14.30 Uhr von 190 auf 196 und für einen Halbtagsplatz von 8 bis 13 Uhr von 160 auf 165 Euro.

Die Personalkosten würden sich aufgrund der Tarifverhandlungen um rund 3,8 Prozent erhöhen, sagt Bürgermeister Frank Dittrich (CDU). An den Gesamtkosten für die Kindertagesstätte seien die Eltern mit rund 21 Prozent beteiligt, die Belastung zumutbar. Die Gemeinde folgt der Dynamik der Tariferhöhung, obwohl der Kleinbetrieb nicht tarifgebunden ist.

Über mögliche weitere Beitragsanpassungen soll nach dem Anbau einer Krippengruppe im kommenden Jahr entschieden werden. Zurzeit läuft das Auswahlverfahren zur Neubesetzung der Kindergartenleitung: Heike Mahler tritt zum Jahresende den Ruhestand an, für die Stelle gibt es mehrere Bewerberinnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter