Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Engagement für Natur

Pflanzaktionen gestartet Engagement für Natur

Am heutigen Sonnabend, 25. April, ist der Tag des Baumes, der von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald sowie anderen Umweltverbänden ins Leben gerufen wurde. Aus diesem Anlass hat es in Duderstadt zwei Pflanzaktionen gegeben.

Voriger Artikel
Gerblingerode: Notwendigkeit für Umgehungsstraße bezweifelt
Nächster Artikel
Leineweber: „Zarte Pflanze Partnerschaft wächst“

Baum des Jahres: St. Ursula-Schüler der Klasse 9 R1 pflanzen einen Bergahorn im Leeren.

Quelle: Blank

Die Stadt- verwaltung hat am Radweg von Duderstadt nach Gerblingerode als Ergänzung des Bestandes einen Bergahorn gepflanzt, der der Baum des Jahres 2009 ist. Seit Ausrichtung der 3. Landesausstellung Natur im Städtebau (LNS) im Jahr 1994 beteiligt sich die Stadt Duderstadt an dieser Umweltaktion. Für Bürgermeister Wolfgang Nolte  (CDU) soll mit der Pflanzaktion das besondere Engagement der Stadt für den Natur- und Umweltschutz erneut deutlich gemacht werden. „Duderstadt will seiner Verantwortung für eine gute Zukunft unserer Stadt auch auf diesem Feld gerecht werden. Wir werden nicht nachlassen, sehr nachhaltig das Erbe der LNS zu pflegen und weiter zu entwickeln“, so Nolte. 

Anlässlich des Tages des Baumes hat es eine weitere Pflanzaktion gegeben um die sich die Schüler der Klasse 9 R 1 der St.Ursula-Schule gekümmert haben. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Karl-Josef Merten haben sie am gestrigen Freitag auf dem von ihnen

bewirtschafteten Feld einen Bergahorn gepflanzt. Außerdem ersetzten sie zwei beschädigte Bäume, nämlich einen Ginko und eine Eberesche. Mit von der Partie waren neben Merten auch vier von ihm ausgebildete Natur-Ranger (drei Mädchen und ein Junge), die ihren Kameraden eifrig zur Seite standen und das gemeinsame Werk gut zu Wege brachten. Schon seit längerer Zeit sind Schüler der St. Ursula-Schule immer wieder im Leeren für den Umweltschutz mit verschiedenen Aktionen tätig. 

Von sr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter