Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schüler setzen neue Maßstäbe

Entlassung am Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt Schüler setzen neue Maßstäbe

„Wir befinden uns heute ganz im Zeichen Eures ‚Abimerican Dreams‘“, begrüßte die stellvertretende Schulleiterin Ute Stecker den Abschlussjahrgang des Eichsfeld-Gymnasiums. Zuvor waren die Schüler in ihren amerikanischen Collegeabschlussroben und -hüten in die Eichsfeldhalle eingezogen.

Voriger Artikel
App statt Kleingeld
Nächster Artikel
Umsteigen und neue Wege suchen

In amerikanischen Roben und Hüten freuen sich die Schüler auf ihre Zeugnisaufgabe.

Quelle: Niklas Richter

Duderstadt. Insgesamt 122 Schüler feierten am Freitag ihre Schulentlassung. 121 von ihnen erreichten die allgemeine Hochschulreife, einer die Fachhochschulreife. „Ich musste vor einem Jahr feststellen, dass Maßstäbe gesetzt wurden“, lobte Stecker noch einmal den Vorjahresjahrgang, ergänzte dann aber: „Ihr habt die letztjährigen Maßstäbe aber noch einmal übertroffen.“ Der diesjährige Abschlussjahrgang hatte den Durchschnittswert von 2,33 geschafft. „Und damit habt Ihr Euch neugewonnene Freiheit und die Roben wahrlich verdient.“

Freiheit war das Stichwort für Schulleiter Thomas Nebenführ, der den Schülern verschiedene Aspekte des Wortes mit auf den Weg geben wollte. Er verglich verschiedene Bedeutungen des Begriffs. Auf der einen Seite stünde der zwölf Jahre dauernde Traum der Schüler nach der Freiheit, auf der anderen die Freiheit von Menschen, die aus ihrer zerstörten Heimat geflohen sind. Und nach dem Zweiten Weltkrieg habe es die Zeit gegeben, in der in einem anstrengenden Prozess die heutige Freiheit errungen wurde. Nebenführ mahnte, dass die Schüler zwar froh sein mögen, dass sie nicht mehr an die Eltern gebunden seien, aber auch WG-Mitglieder vortrefflich die Elternrolle ausfüllen würden. Er forderte sie auf, durch Haltung zu überzeugen, denn sie würden ab jetzt ihre Entscheidungen treffen.

Die neue Freiheit bedeute aber auch für die Eltern einen Umdenkprozess, erklärte der Vorsitzende des Schulelternrates, Bernd Leonhard. „Auch für die Eltern beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Für uns heißt es, dass wir lernen müssen, loszulassen.“ Denn die Kinder hätten ihr Leben nun in die eigenen Hände genommen.

Ausgezeichnete Schüler

Jahrgangsbeste Schüler: Patrick Schneegans (1,0), Laurenz Wetter (1,0)

Beste Fremsprachenleistung : Patrick Schneegans in Englisch

Beste Abiturleistung im Fach Mathematik : Daniel Altmann

Auszeichnung der besten Leistungen in weiteren Abiturfächern (Abiturprüfung und Gesamtqualifikation): Kirsten Heller (Deutsch), Paulina Wüstefeld (Geschichte bilingual), Patrick Schneegans (Spanisch), Kim Kathrin Eckermann (Latein), Jasmin Hütt (Biologie), Maja Grohe und Lionel Morgenstern (Chemie), Laurenz Wetter (Physik), Celine Wüstefeld (Kunst), Yannick Bode und Tobias Böning (Musik), Nicolas Jacobi (Geschichte), Paula Eckermann (Geschichte bilingual), Dario Fischer (Politik-Wirtschaft), Fabian Rudolph (Erdkunde), Julie Plumenbaum (Katholische Religion), Etienne Krause (Sport)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter