Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Erlebnis
führung zum Tag des Fachwerks in Duderstadt

„Laterne, Horn und Hellebarde“ Erlebnis
führung zum Tag des Fachwerks in Duderstadt

Unter dem Titel „Laterne, Horn und Hellebarde“ bietet die Stadt Duderstadt zum Tag des Fachwerks am Sonnabend, 13. Juni, eine Erlebnisführung durch Duderstadt an. „Die erste Regionalstrecke der Deutschen Fachwerkstraße wurde 1990 ins Leben gerufen“, erklärt der Leiter des Fachdienstes Tourismus, Christian Zöpfgen den Anlass der Feierlichkeiten am Wochenende.

Voriger Artikel
Eichsfelder Grüne werfen Landrat Werner Henning (CDU) Intransparenz vor
Nächster Artikel
350 Besucher bei Sängerfest des MGV Seulingen

Fachwerk an der Haberstraße in Duderstadt

Quelle: OT/Archiv

Duderstadt. Unter dem Motto „Fachwerk verbindet“ seien Zusammenschlüsse gebildet worden, um einmalige Landschaften, geschichtsträchtige Schauplätze und restaurierte Denkmale gemeinsam zu vermarkten. „Heute verläuft die Deutsche Fachwerkstraße mit 3000 Kilometern Länge von der Elbe bis zum Bodensee, führt mit sechs Regionalstrecken durch die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg, und zählt rund 100 Mitgliedsstädte“, so Zöpfgen weiter.

 

Anlässlich des Jubiläums bieten die Mitgliedstädte der Deutschen Fachwerkstraße am Tag des Fachwerks verschiedene Stadtführungen an. In Duderstadt können sich um 21 Uhr Interessierte der Erlebnisführung „Laterne, Horn und Hellebarde – Mit Nachtwächter Jakob Kannengießer auf seinem abendlichen Rundgang durch das mittelalterliche Duderstadt“ anschließen. Die Führung dauert rund eineinhalb Stunden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind ab sofort über die Gästeinformation im Rathaus, Telefon 0 55 27 / 84 12 00 möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter