Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Erneut schwerer Verkehrsunfall auf der L 530 zwischen Hilkerode und Breitenberg

Zwei Autofahrer schwer verletzt Erneut schwerer Verkehrsunfall auf der L 530 zwischen Hilkerode und Breitenberg

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 530 zwischen Hilkerode und Breitenberg (Landkreis Göttingen) sind am Dienstag (04.02.15) gegen 15.30 Uhr zwei Autofahrer schwer verletzt worden. Die Fahrbahn war zum Zeitpunkt des Unfall zwar nass, aber nicht winterglatt.

Voriger Artikel
Eichsfelder Kinder und Jugendliche zu Besuch bei Wolfgang Nolte
Nächster Artikel
Rohrbruch: Wasser flutet Duderstädter Notaufnahme
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Duderstadt. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein 51 Jahre alter Autofahrer aus dem Eichsfeldkreis mit seinem Opel Insignia die L 530 aus Richtung Hilkerode kommend in Richtung Duderstadt. Ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve geriet der 51-Jährige aus bislang unbekannter Ursache plötzlich auf den Gegenfahrstreifen und stieß hier frontal mit einem entgegenkommenden Mazda zusammen, an dessen Steuer ein 66 Jahre alter Mann aus dem Unstrut-Hainich-Kreis saß.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Autofahrer schwer verletzt. Rettungswagen brachten die Verletzten in das Duderstädter Krankenhaus und in die Göttinger Uniklinik. An ihren Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Die beiden PKW wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Göttingen für eine Begutachtung beschlagnahmt und von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Ein Sachverständiger der DEKRA wurde zudem in die Ermittlungen eingeschaltet und erschien an der Unfallstelle.

Die L 530 musste für die Dauer der Unfallaufnahme und die nachfolgenden Fahrbahnreinigungsarbeiten bis gegen 19.00 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. An der Unfallstelle waren insgesamt 32 Kameraden der Feuerwehren Breitenberg, Hilkerode und Duderstadt im Einsatz. Erst am Montag war bei einem Unfall auf derselben Strecke ein 55 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen. Die aktuelle Unfallstelle liegt etwa 200 Meter von dieser Unfallstelle entfernt.

Die Unfallursache ist in beiden Fällen derzeit noch unklar. Die Polizei Duderstadt ermittelt.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter