Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Ernten, pressen und flechten auf dem Gut

Sielmann-Herbstferienprogramm Ernten, pressen und flechten auf dem Gut

Apfelzeit und Weidenwerkstatt: Das Natur-Erlebniszentrum der Heinz Sielmann Stiftung auf Gut Herbigshagen bietet in den bevorstehenden Herbstferien ein abwechselungsreiches Programm rund um die herbstliche Eichsfelder Natur für Kinder, Jugendliche und umweltbegeisterte Erwachsene an.

Golden, gelblich und rötlich leuchten die bilderbuch-reifen Früchte auf der Gut Herbigshagener Streuobstwiese in diesen Tagen. Bei der „Apfelzeit“ am Dienstag, 12. Oktober, und am Donnerstag, 14. Oktober, werden junge und erwachsene Teilnehmer aus dem Eichsfeld gemeinsam Äpfel und Birnen ernten und daraus einen verführerisch gut schmeckenden Saft pressen. Die Naturfreunde erfahren außerdem, warum Obst so wichtig für eine gesunde Ernährung ist, und was man aus Äpfeln und Birnen sonst noch Leckeres bereiten kann.

„Gerade im Übergang von der warmen zur kalten Jahreszeit und umgekehrt, ist es besonders spannend, nach Vögeln Ausschau zu halten“, betonen die Organisatoren des Sielmann-Ferienprogrammes für die herbstliche Zeit. Interessante Verhaltensweisen, besondere Arten und streckenweise eine erstaunliche Anzahl der Flugkünstler könnten in dem Gebiet rund um den Seeburger See entdeckt werden. Am Sonntag, 17. Oktober, führt deshalb eine ornithologische Exkursion zu den besten Beobachtungsstellen. Das Angebot richtet sich an Familien sowie alle vogelkundlich Interessierten, egal welchen Alters. Wer ein eigenes Fernglas besitzt, sollte dieses zum Erkundungs-Ausflug mitbringen. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Natur-Informationszentrum Seeburger See. Die Tour dauert etwa bis 13 Uhr.

Bei der herbstlichen „Weidenwerkstatt“ am Dienstag, 19., und Donnerstag, 21. Oktober, wird das Nützliche mit dem Schönen verbunden: Aus den Weidenruten, die jedes Jahr beim Pflegeschnitt der Kopfweiden anfallen, werden kleine Geflechte gestaltet. Beim gemeinsamen Schnitt der Weiden erfahren die Junggärtner Wissenswertes über deren Bedeutung für Natur und Mensch. Wer bei der „Weidenwerkstatt“ dabei sein möchte, sollte Arbeitshandschuhe mitbringen.

Die Mindestteilnehmerzahl für alle Aktionen beträgt 15, die maximale Zahl richtet sich nach der Art der Veranstaltung. Anmeldungen nimmt das Natur-Erlebniszentrum unter Telefon 055 27/91 4-0 an.

asg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter