Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Erwin Behrendts Bilderausstellung in Bilshausen

Verzerrte Sichtweisen Erwin Behrendts Bilderausstellung in Bilshausen

Bildsprache und Ästhetik bestimmen seit 45 Jahren das Leben von Erwin Behrendt. Den Repro-Fotografen zog es aus der Werbebranche ins künstlerische Schaffen. Nun stellt er 120 seiner zum Teil großformatigen Werke im ehemaligen Teeladen in der Ritterstraße in Bilshausen aus.

Voriger Artikel
Duderstädter Mini-Weihnachtsmarkt darf bleiben
Nächster Artikel
Erster Weihnachtsmarkt der Heinz-Sielmann Realschule

Erwin Behrendt zeigt eine Auswahl seiner Werke im ehemaligen Teeladen.

Quelle: Richter

Bilshausen. Häuser, Naturlandschaften oder Porträts von berühmten Persönlichkeiten erfahren eine visuelle Veränderung, die Behrendt in der Kombination aus Fotografie, Computeranimation und Maltechniken in Acryl und Öl auf die Leinwand bringt.

Landschaften oder Gebäude werden verzerrt, bis die daraus entstehenden feinen Linien oder kräftigen Formen nur noch in der Farbgebung an das Original erinnern. Während kahle Baumkronen auf diese Weise abstrakt wirken, sind die vertrauten Landschaften des Eichsfelds durchaus wiedererkennbar in Behrendts Werken.

Auch wenn den Bildern Fotografien zugrunde liegen, betont Behrendt: „Es sind alles Unikate.“ Mit jeder Bearbeitung erzielt er bewusst ein neues Ergebnis.

Von Claudia Nachtwey

Die Ausstellung im ehemaligen Teeladen ist am Sonnabend, 7. und Sonntag, 8. Dezember, jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Bilder zeigt Behrendt auch in seinen Räumen im Haldessenweg 1 in Bilshausen. Anfragen unter Telefon 0 55 28 / 18 75.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter