Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ewa Mäther plant Rückzug aus Duderstädter Geschäftsleben

Abschied nach 25 Jahren Ewa Mäther plant Rückzug aus Duderstädter Geschäftsleben

„Mir sagen immer wieder Leute, dass ich aus Duderstadt nicht wegzudenken bin“, erzählt Ewa Mäther und freut sich über den hohen Bekanntheitsgrad. Nach einem Vierteljahrhundert plant sie nun ihren Abschied aus dem Geschäftsleben.

Voriger Artikel
700 Jahre Breitenberg: Endspurt im Jubiläumsjahr
Nächster Artikel
Annahmestopp im Duderstädter Tierheim

25 Jahre lang eine feste Größe im Duderstädter Geschäftsleben: Ewa Mäther möchte ihre Geschenkegalerie abgeben.

Quelle: Richter

Duderstadt. Zum Jahresende will die 60-Jährige aus gesundheitlichen Gründen die „Geschenkegalerie“ im Einzelhandelszentrum Feilenfabrik abgeben – falls sich ein geeigneter Nachmieter findet.

Wenige Tage vor dem Mauerfall hatte sie 1989 in der Steintorstraße ihr erstes Geschäft eröffnet. Mit Kaffee, Uhren und Bekleidung wollte Mäther besonders DDR-Rentner ansprechen, die im Stadthaus ihr Begrüßungsgeld erhalten hatten.
Schnell waren ihr die Räume zu klein, so dass sie im März 1990 in ein Einkaufszentrum in der Schöneberger Straße umgezogen ist.

18 Jahre später wechselte der Standort ins Gewerbezentrum Feilenfabrik. „Hier werden ausschließlich hochwertige Geschenkartikel zu kleinen Preisen verkauft“, so Mäther, die im Riesengebirge geboren wurde, bei einer Reise 1981 in Göttingen ihren Ehemann kennengelernt hat und seit 1985 in Duderstadt lebt.

Der Trend gehe hin zu größeren Dekorationen, neben silberfarbenen Artikeln sei Kupfer als Material sehr beliebt. Wenig verändert habe sich das unterschiedliche Kaufverhalten der Geschlechter. „Männer suchen etwas aus, dann wird es eingepackt, Frauen sind wählerischer und anspruchsvoller“, sagt Mäther und fügt einen Dank an die Kunden für deren langfristige Treue hinzu.

Geschenkgutscheine sollten bis zum 31. Dezember eingelöst werden, zum 25-jährigen Geschäftsjubiläum kündigt sie von Sonnabend, 6., bis Sonnabend, 13. Dezember, besondere Angebote an. Der Faschingsverkauf in der Steintorstraße 19 wird nach ihren Worten ab Januar unter neuer Leitung weitergehen.

Von Axel Artmann

Weitere Infos im Netz unter faschingsverkauf.de
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter