Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
FC Hertha Hilkerode feiert 95-jähriges Bestehen

Auftritt der Original Südtiroler Spitzbuam FC Hertha Hilkerode feiert 95-jähriges Bestehen

Der 95. Geburtstag sollte gebührend gefeiert werden. Was bietet sich dafür mehr an, als ein Sportfest – zumindest, wenn es sich beim Geburtstagskind um den FC Hertha Hilkerode handelt. Dafür organisiert der Verein nicht nur ein Fußballturnier in Kooperation mit dem SV Ruhmspringe, sagt Julian Schütz, sondern lässt auch die Original Südtiroler Spitzbuam am Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. Juli, im Festzelt auftreten.

Voriger Artikel
EEW erneuert Entsäuerungsanlage an der Rhumequelle
Nächster Artikel
Bastel- und Spielangebote bei Kindertag im Duderstädter Kultursommer

Seit Jahren in der Volksmusikszene erfolgreich: die Original Südtiroler Spitzbuam.

Quelle: EF

Hilkerode. „Sie waren schon einige Male hier und sind beim Publikum immer gut angekommen“, sagt der Pressewart der Vereins über die Volksmusikanten. Neu ist allerdings, dass die Gruppe nicht auf einem Fest spielt, „das von mehreren Vereinen des Ortes organisiert wird, sondern nur vom Sportverein“, sagt Schütz. Ein Festzelt, das bis zu 400 Menschen fasst, wollen die Verantwortlichen auf dem Sportplatz aufbauen.

 
Auch wenn die Spitzbuam Volksmusik, Schlager und auch Oldies spielten, seien bei vergangenen Auftritten auch viele Jüngere begeistert gewesen, berichtet Schütz. Erfahrung bringen die Musiker auf jeden Fall mit. Bereits 1981 entstand die Idee zu den Südtiroler Spitzbuam. Zu Silvester 1998 gab es die vorerst letzte Umbesetzung, sodass nun Hubert Tumler, sein Bruder Kurt Tumler, Helmut Eschgfäller, Ewald Gasser und Thomas Wenter auf der Bühne stehen und schon in diversen Fernseh-Volksmusikshows auftraten.

 
Der Kontakt zwischen den Spitzbuam und dem FC Hertha Hilkerode kam über Franz-Josef Wiegmann zustande. Der Inhaber des Haushaltsgeräte-Reparaturservices in Hilkerode war vor über 25 Jahren in Südtirol im Urlaub. Bei einem Fest, bei dem auch die Spitzbuam aufgetreten sind, lernte er die Musiker kennen. Daraus habe sich „eine richtige Freundschaft entwickelt“, sagt Wiegmann.

 
Zum weiteren Programm auf dem Sportplatz Hilkerode, Im Leimke, am Sonnabend, 18. Juli, gehören Ehrungen und der Auftritt der Blaskapelle Landolfshausen. Einlass ist um 18 Uhr. Am Sonntag, 19. Juli, ist ab 11 Uhr Frühschoppen erneut mit den Südtiroler Spitzbuam geplant.

 
Karten gibt es unter anderem beim Vorsitzenden des Vereins FC Hertha Hilkerode, Christoph Conrady, unter Telefon 01 60 / 99 27 17 07.

 

Von Friedrich Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter