Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Fabuloso Verlag veröffentlicht „Heureka!“ von Lutz Städtler

Geschichte neu erfunden Fabuloso Verlag veröffentlicht „Heureka!“ von Lutz Städtler

„Könnte das nicht alles ganz anders passiert sein?“, fragt Lutz Städtler in seinem Buch „Heureka! - Das alternative Geschichtsbuch“, das im Fabuloso Verlag erscheint. Die gängige Historiographie, das, was in der Schule gelehrt wird, nutzt der Historiker und Germanist als Grundlage um frei und kreativ einen neuen Geschichtsverlauf zu skizzieren.

Voriger Artikel
Kinder der Duderstädter St.-Elisabeth-Schule singen bei Bistumsjubiläum
Nächster Artikel
Duderstädter Schüler besuchen Schnuppertag an den BBS
Quelle: dpa (Symbolbild)

Duderstadt. „Oft bewältigen wir die Vergangenheit, in dem wir sie überwältigen, sie uns passend zurechtbasteln“, schreibt er im Vorwort des Buches. Als Pinkus (Alter Ego des Verfassers) vertritt er in seinem Buch deutlich von der Geschichtslehre abweichende Ansichten.

 
Humorig, pointiert und in Reimform erzählt, präsentiert er seine Alternativ-Geschichte, wie unter anderem die von Zeus, dem Göttervater und was in „Wirklichkeit“ mit ihm geschah. Nach Ansicht des Autors wird fälschlicher Weise angenommen, dass der Siegeszug anderer Religionen den Glauben an Zeus verdrängt hätten, bis dieser vollständig verschwand. Städtler schreibt in seinem Gedicht „Flohknacken oder – die Eliminierung eines Gottes“ wie es auch hätte sein können: Zeus verliebte sich nämlich in das Hirtenlieschen, das ihn jedoch verschmähte. Nachdem sich Zeus in einen Floh verwandelt hatte, um seiner Angebeteten näher zu kommen, wurde er prompt von Lieschen zerquetscht. „Erst jetzt gibts wirklich nichts mehr Neus vom geilen Götter-Zausel-Zeus“, endet das Gedicht.

 
Der Autor kreiert eine anspruchvolle Reise durch Alternative Realitäten, ohne die Geschichtskenntnisse des Lesers dabei zu überfordern. Von Sokrates bis Kant, von der Antike bis ins 20. Jahrhundert, Städtler bietet nicht nur eine Alternative.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter