Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Feilenfabrik Duderstadt Mitglied im Treffpunkt Stadtmarketing

An einem Strang ziehen Feilenfabrik Duderstadt Mitglied im Treffpunkt Stadtmarketing

Neues Logo, Beitritt zu Treffpunkt Stadtmarketing Duderstadt, Renovierungen und neue Deko: Am Einkaufszentrum Feilenfabrik in Duderstadt hat sich in den vergangenen Wochen einiges getan. Über Neuigkeiten sprach Nadine Eckermann mit Nadine Friederichs von ergo Unternehmenskommunikation.

Voriger Artikel
Biogasanlage Bilshausen nach Havarie insolvent
Nächster Artikel
Bogenschützen des Rosenthaler BCS sind nach Immingerode umgezogen

Das Einkaufszentrum Feilenfabrik in Duderstadt

Quelle: Archiv

Wie hat sich das Feilenfabrik Center in den vergangenen Jahren aus Ihrer Sicht verändert?
Die Entwicklung der Feilenfabrik ist positiv und auch die Einzelhändler am Standort sind zufrieden. Denn aufgrund seiner sehr verkehrsgünstigen Lage am Rande der Altstadt hat sich das Center als positive Ergänzung zum Angebot der Innenstadt etabliert und ermöglicht den Duderstädtern einen angenehmen und vielfältigen Wocheneinkauf auf kompaktem Areal. Das Ziel ist es, den Kunden in Duderstadt zusammen mit der Innenstadt ein komplementäres und attraktives Angebot zu bieten.

Worin liegt die Entscheidung für ein neues Logo begründet?
Das Feilenfabrik-Gelände ist für Duderstadt ein geschichtsträchtiger Standort, welcher schon seit Zeiten der Industrialisierung vor über 100 Jahren den Duderstädtern ein Begriff ist. Der Standort wurde 1884 errichtet und nach Nutzung als Zuckerfabrik im Jahre 1910 zu der namensgebenden Feilenfabrik umgewandelt. Die Feilenfabrik wurde über viele Jahre hinweg einer der bedeutenden Arbeitgeber in Duderstadt. Nach der Einstellung der Produktion auf dem Gelände der Feilenfabrik wurde der Standort zu einem Fachmarktzentrum umgestaltet. Hierdurch konnte seine Bedeutung für Duderstadt erhalten werden – nicht nur als Arbeitgeber, sondern auch als gute Einkaufsgelegenheit und gelungene Ergänzung zum Einzelhandelsangebot in der Innenstadt. Diese Bedeutsamkeit des Geländes soll nun auch durch ein neues Logo mit der Silhouette des Altbaus sowie durch die Übernahme der geläufigen Bezeichnung „Feilenfabrik“ weitergetragen werden. Nicht nur die Identität des Centers wird so gestärkt, sondern auch das Center mit seinem Angebot als Marke im Umfeld positioniert.

Aus welchen Gründen sind Sie Treffpunkt Stadtmarketing beigetreten?
Wir möchten das Center gerne im städtischen Geschehen integrieren. Der Verein Treffpunkt Stadtmarketing ist eine ausgezeichnete Plattform, um sich mit allen Händlern der Stadt abzustimmen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

Sind zukünftig noch weitere Veränderungen geplant?
Wir unterstützen die Mieter bereits seit Übernahme der Immobilie in unseren Fonds aktiv bei Marketingaktionen im Objekt. Seitdem gab es bereits eine Aktion zum Duderstädter Apfel- und Birnenmarkt sowie zu Weihnachten. Neben dem neuen Logo und Namen wird es ab Sommer eine Homepage für das Center geben, wo sich Kunden jederzeit über die Geschäfte in der Feilenfabrik, Öffnungszeiten und die aktuellen Aktionen informieren können. 

Wie sind die Ladenlokale und Büros ausgelastet? Inwieweit sind die Erweiterungspläne des Kinos im ehemaligen Soley umgesetzt?
Die Ladenlokale und Büros sind dem Markt entsprechend gut ausgelastet. Besonders freut uns, dass durch den kürzlich erfolgten Betreiberwechsel des Kinos der Kinobetrieb für Duderstadt langfristig gesichert werden konnte. Zudem ist mit dem neuen Betreiber auch eine perspektivische Erweiterung des Kinos in die angrenzende Fläche des ehemaligen Café Soley besprochen worden. Kleinere Büro- und Einzelhandelsflächen im Center befinden sich gegenwärtig in der Vermarktung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter