Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ferienaktion im Brotmuseum Ebergötzen

So wird Brot gemacht Ferienaktion im Brotmuseum Ebergötzen

Der Weg vom Korn zum Brot ist im Europäischen Brotmuseum nachzuvollziehen. Im Rahmen des Ferienprogramms, das der Jugendring Eichsfeld anbietet, konnten Kinder sogar ihre eigenen Teige kneten, formen und zu knusprigen Broten backen.

Voriger Artikel
Märchenhafte Vorführung des Figurentheaters in Duderstadt
Nächster Artikel
Losnummern für Seulinger Holz

Bäckerin Annette Rieck (l.) zeigt den Kinder das Brotbacken.

Quelle: NR

Ebergötzen. Die Geschichte des weltweiten Grundnahrungsmittels Brot ist mehr als 8000 Jahre alt. Mit der Getreideverarbeitung entwickelte sich auch die Landwirtschaft und damit die Sesshaftigkeit der Menschen. Bei der Ferienaktion des Jugendrings stand nicht nur der Spaß des Backens, sondern auch die Wertschätzung des Brotes auf dem Programm.

 
Bäckerin Annette Rieck hatte schon dicke Teigkugeln in der Backstube des Brotmuseums vorbereitet, für jedes Kind eine. Was man damit alles formen kann, zeigte die Fachfrau mit wenigen geschickten Handgriffen: Ein Igel entstand durch einige Kniffe mit einer Bastelschere in die Teigkugel, aus drei kleinen Teigwürsten und einer Kugel entstand eine Schildkröte, aus drei Strängen wurde ein Zopf geflochten, und mit einer kurzen Drehung im Handgelenk formte Rieck eine Brezel, „das Symbold des Bäckerhandwerks“, erklärte sie. Die Schildkröte wurde der Renner bei den Kindern, aber auch der Zopf fand Nachahmer. Die 12-jährige Eva aus Duderstadt erzählte: „Ich war schon mal mit der Schule hier. Das hat mir so gut gefallen, dass ich auch die Ferienaktion mitmachen wollte.“ Auch Jeremy kommt aus Duderstadt und wohnt in der Nähe eines Bäckers. „Da gibt es Dreiecksbrote. So eins mache ich jetzt auch“, beschrieb er sein Backwerk, das er auch noch mit dem Teigschaber verzierte.

 
Ein Brot braucht schließlich Zeit im Ofen. Diese nutzten die Kinder, um sich im Brotmuseum umzusehen, die Mühlen anzuschauen und ihr Wissen bei einer Museumsrallye zu testen. Zum Abschluss durfte natürlich jeder sein selbstgemachtes Brot mitnehmen. Teilgenommen hatten Kinder aus Duderstadt und der Samtgemeinde Gieboldehausen.

 
► Ferienprogramm bei jugendring-eichsfeld.de. Infos zum Brotmuseum bei brotmuseum.de.

 

von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter