Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr Obernfeld ehrt langjährige Mitglieder

Ölspuren und Hochwassereinsätze Feuerwehr Obernfeld ehrt langjährige Mitglieder

Ein relativ ruhiges Jahr haben die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Obernfeld hinter sich. Auf die elf Einsätze blickte Ortsbrandmeister Frank Morick während der Jahreshauptversammlung am Sonnabend zurück.

Voriger Artikel
Theatergruppe der Kolpingsfamilie Seulingen probt
Nächster Artikel
Keramidis und Amado spielen im Duderstädter Rathaussaal

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Obernfeld: Geehrte und beförderte Mitglieder.

Quelle: EF

Obernfeld. „Einen Fahrzeugbrand, einen Verkehrsunfall, drei Ölspurbeseitigungen im Ort, zwei Hochwassereinsätze, zwei Brandsicherheitswachdienste, die jährliche Übung in der Grundschule und die Einsatzübung zusammen mit den Nachbarwehren hatten die Kameraden abzuarbeiten“, fasste Morick zusammen.

Michael Döring wurde an diesem Abend, an dem neben 55 Kameraden der Ortswehr auch Ansgar Papke von der Verwaltung der Samtgemeinde Gieboldehausen, Obernfelds Ortsbürgermeister Karl-Bernd Wüstefeld (CDU), der stellvertretende Gemeindebrandmeister Marius Nienstedt sowie der stellvertretende Kreisbrandmeister Volker Keilholz teilnahmen, zum Ersten Feuerwehrmann ernannt. Klaus Buss wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Weiterhin ehrte Morick langjährige Mitglieder: Manuela Abend, Marius Morick und Ricardo Lange gehören der Feuerwehr seit zehn Jahren an, Karl-Bernd Wüstefeld, Karl Ehbrecht und Manfred Wüstefeld 40 Jahre. Hans Krause hält der Freiwilligen Feuerwehr seit 50 Jahren die Treue.

Für ihre persönliche Leistung bei der Bewältigung des Hochwassers in Magdeburg im Juni 2013 wurde Frank Morick, Marius Morick, Ricardo Lange und Robert Morick die Fluthelfernadel 2013 des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. Auch der Nachwuchs der Wehr erfuhr lobende Erwähnung. „Insgesamt 231 Mitglieder, inklusive der Jugend- und Kinderabteilung, weist die Obernfelder Wehr auf“, berichtet der Ortsbrandmeister.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter