Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr und Schornsteinfeger feiern gemeinsam

Floriansmesse in Langenhagen Feuerwehr und Schornsteinfeger feiern gemeinsam

Einen Gottesdienst mit 60 Feuerwehrkameraden und zehn Schornsteinfegern will Pfarrer Markus Grabowski am Sonntag, 2. Oktober, um 8.30 Uhr in der katholischen Kirche in Langenhagen feiern. Während der Messe stellt der Geistliche die Männer unter den Segen Gottes und des heiligen Florian, ihres Schutzpatrons.

Voriger Artikel
Finanzierung weiterer Mehrgenerationenhäuser
Nächster Artikel
Frische Farbe und neue Geräte

Pfarrer Markus Grabowski lädt zehn Schornsteinfeger und 60 Feuerwehrmänner zum Gottesdienst.

Quelle: Straubel

Langenhagen. „Eigentlich ist Florians Festtag im Mai, aber da haben wir schon so viele andere Termine“, erklärt Grabowski. So findet die Messe seit sechs Jahren immer im Oktober statt. Abgehalten wird der Gottesdienst abwechselnd in den sechs Kirchorten der Pfarrei. „Die Idee zu dieser besonderen Messe stammt von mir“, erzählt der Priester. Feuerwehrleute, die Brände bekämpften, und Schornsteinfeger, die Brände verhüteten, seien in das Heilswirken Gottes einbezogen. Sie setzten sich dabei Gefahren aus und benötigten besonderen Schutz.

Engagement für das Gemeinwohl

„Die Feuerwehrkameraden engagieren sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl“, betont der Pfarrer. Das gelte es zu würdigen. „Wir helfen zudem bei vielen kirchlichen Veranstaltungen“, ergänzt Heribert Monecke, der Ortsbrandmeister von Rhumspringe. Demnächst sicherten sie etwa die Martinsumzüge.

In schwarzer Kluft

Seit einem Jahr sind auch die Schornsteinfeger, die in ihrer schwarzen Kluft mit Zylinder in die Kirche kommen, mit dabei. „Der Pfarrer hat bei einem Hausbesuch bei mir erfahren, dass der heilige Florian auch unser Schutzpatron ist“, berichtet Schornsteinfeger Wolfgang Adam aus Rüdershausen. Die meisten seiner Kollegen seien zudem bei der Feuerwehr aktiv. Der Grund: Sie verfügten aufgrund ihrer Arbeit über gute Ortskenntnisse in den verschiedenen Häusern. Früher seien sie deshalb gesetzlich verpflichtet gewesen, aktives Mitglied in der Ortswehr zu sein.

Vorbereitet wird die Messe von der Feuerwehr vor Ort, in diesem Jahr von den Kameraden unter Leitung von Dietmar Nodschak. „Nach der Messe gebe ich einen aus“, verspricht Grabowski.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter