Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Feuriges Osterbrauchtum in Eichsfeldgemeinden

Osterfeuer Feuriges Osterbrauchtum in Eichsfeldgemeinden

Die Entzündung des heiligen Osterfeuers ist an Ostern ein zentrales Ereignis für die Christen. Als altes Brauchtum wird heute noch in zahlreichen Regionen wie auch dem Eichsfeld von jungen Männern der Feuerwehr oder einer Vereinigung Holz und Reisig gesammelt und zum großen Osterfeuer aufgeschichtet.

Voriger Artikel
Leben von 21 433 Gieboldehäusern abgeschrieben
Nächster Artikel
Neue Zufahrt zum Gerätehaus geplant

Seit Jahrhunderten feste Tradition: In den Eichsfeldgemeinden werden zum Osterfest wieder zahlreiche Feuer lodern.

Quelle: BB

Dort, wo Osterfeuer symbolhaft für das Lichtwerden durch die Auferstehung Christi stehen, ist es mancherorts noch Brauch, dass die Holzstapel am Abend des Ostersonntags mit dem Licht der Osterkerze aus der Kirche entzündet werden.

Im Altkreis Duderstadt entzündet der Gebrauchshundesportverein Brochthausen sein Feuer am Ostersonnabend gegen 19 Uhr auf dem Vereinsgelände im Rahmen eines für alle Gäste offenen Beisammenseins. Am gleichen Tag lodert das Feuer bei Einbruch der Dunkelheit in Lindau auf dem Osterfeuerplatz, von 8-12 Uhr wird dafür Baum- und Strauchschnitt von der Feuerwehr entgegen genommen. Wer sein Brennmaterial nicht selbst anliefern kann, sollte sich bei Ortsbrandmeister Leonhard Fröhlich, Telefon 01 77 / 6 12 74 59, melden. Aktive Wehr und Jugendfeuerwehr treffen sich zum Aufbau des Feuers Ostersonnabend um 9 Uhr. Der Feuerwehrverein Seulingen organisiert das Osterfeuer am Ostersonnabend am Feuerwehrgerätehaus. Für die Kinder brennt ein kleines Feuer ab 18 Uhr.

In der Rosengemeinde Gerblingerode lädt ebenfalls die Feuerwehr zum heißen Spektakel am Ostersonnabend auf den Grillplatz am Schützenhaus (Großraumparkplatz) ein. Gestartet wird um 18.30 Uhr, als Highlight wird eine Ostereiersuche für Kinder geboten. Die Feuerwehr Mingerode hofft am Ostersonnabend oberhalb des Tennisplatzes auf viele Gäste beim feurigen Abend. Die Annahme von Baum- und Strauchschnitt ist in diesem Jahr laut Veranstalter nicht möglich. In Seeburg wird das Feuer am Ostersonnabend bei Einbruch der Dunkelheit von der Feuerwehr entzündet. Einwohner und Gäste feiern auf dem Grillplatz.

Etliche Eichsfeldorte pflegen den Osterfeuer-Brauch am Ostersonntag: Dazu gehört auch Bernshausen, wo die Feuerwehr als Veranstalter ab dem frühen Abend auf den Brennplatz Im Siek einlädt. In Germershausen züngeln die Flammen am Sonntag auf dem Platz Hinter der Mühle. Die Feuerwehr des Ortes sorgt ab dem frühen Abend für ein gelungenes Spektakel. In Rollshausen kommen Gäste bei Einbruch der Dunkelheit auf Einladung des Sportvereins Auf dem Wartheberge zusammen. Am Ostersonnabend sammeln die Sportler Sträucher für das Feuer, gegen Gebühr wird das Material abgeholt. Interessenten melden sich bei Thomas Schneegans, Telefon 0 55 28 / 10 40. In Bilshausen zeichnet der RV Möve für den feurigen Spaß am Sonntag ab 20.30 Uhr neben den Tennisplätzen verantwortlich. Brennmaterial kann Gründonnerstag von 12-18 Uhr und Ostersonnabend von 8-13.30 Uhr angeliefert werden. In Immingerode treffen sich Feuerfans am Sonntag ab 19 Uhr am Sportplatz, Grünschnitt kann nur nach Absprache unter Telefon 0 55 27 / 99 78 78, ab Gründonnerstag angefahren werden. In Rüdershausen sorgt der Carneval Club für Wärme und Unterhaltung An der Kluhs. Brennmaterial kann Ostersonnabend von 8-13 Uhr angeliefert werden. Der Männergesangverein Fuhrbach hofft auf viele Gäste beim Feuer auf dem Grillplatz. Beginn ist um 19 Uhr ganz traditionell mit Segnung und dem Anzünden des Feuers durch Pfarrer Jan Maczuga. Die kleinen Gäste suchen anschließend Ostereier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter