Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Florale Inspirationen in der Fußgängerzone

Gartenmarkt Florale Inspirationen in der Fußgängerzone

Der grüne Daumen zeigt nach oben: Knapp 100 Anbieter halten beim Gartenmarkt in der Duderstädter Fußgängerzone am Sonnabend, 7. Mai, und Sonntag, 8. Mai, viele Anregungen für die Gestaltung und Pflege des häuslichen Umfeldes bereit.

Voriger Artikel
Verfolgungsfahrt in Ortsdurchfahrt
Nächster Artikel
Karten für GSO-Konzert zu gewinnen

Gartenmarkt in der Duderstädter Fußgängerzone.

Quelle: Richter (Archiv)

Duderstadt. „Der Markt bietet alles, was das Herz des Hobbygärtners begehrt“, verspricht Anka-Maria Walther vom ausrichtenden Verein Treffpunkt Stadtmarketing. Programm und Auswahl orientieren sich am bewährten Konzept, lassen aber auch Platz für einige Neuheiten.

Die florale Auswahl zwischen Ober- und Unterkirche reicht von blühenden Pflanzen, Grün- und Balkonpflanzen bis zu Stauden und Büschen und wird ergänzt durch Kräuter, so Walther. Duftendes, Blühendes und Rankendes bilden den Schwerpunkt, darüber hinaus können die Besucher beim Gang über den Markt noch eine Menge mehr entdecken.

Pflanzgefäße gehören ebenso dazu wie Möbel und dekorativer Schmuck. Dazu zählen farbenfrohe Tierfiguren und künstlerisch gestaltete Objekte in abstrakter Form.

Markt mit langer Tradition

Bereits seit dem Jahr 1993 ist der Gartenmarkt eine feste Institution im Duderstädter Terminkalender. Das Ereignis gehört zu den vier vom Treffpunkt Stadtmarketing ausgerichteten Themenmärkten, die in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag stehen. Besucht wird der Gartenmarkt im Schnitt von 15000 Besuchern, die aus einem Umfeld vom Großraum Göttingen über Nordthüringen bis zum Harz kommen, so die Erfahrung der Organisatoren. Der Gartenmarkt ist am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet. Viele Geschäfte bieten auch am Sonntag die Gelegenheit zum Einkaufsbummel: zwischen 13 und 18 Uhr. art

Ein weiterer Bereich ist Gartentechnik, mit der anfallende Arbeiten leichter von der Hand gehen sollen. Fachleute wollen an vielen Ständen wieder Tipps für die Pflege des häuslichen Umfeldes geben, Inspirationen halten die Markthändler auch für Renovierungstätigkeiten und andere Arbeiten bereit: von der Steinpflege bis zur Beschichtung von Treppen, nennt Walther zwei Beispiele. Außerdem ist die Entsorgung von Gartenabfällen ein Thema.

Familie Redemann von der „Thüringer Kutschenromantik“ wird beim Gartenmarkt wieder Fahrten mit historischen Kutschen auf einem Rundweg durch die Innenstadt anbieten. „Das kommt immer wieder toll an“, sagt Walther mit Hinweis auf positive Rückmeldungen und ergänzt: „Es gab schon einige Anfragen im Vorfeld“.

Die Vorstandsassistentin des Treffpunkt Stadtmarketing verweist darauf, dass für junge Besucher viele Anziehungspunkte wie ein Bungee-Trampolin, eine Hüpfburg, ein Kinderkarussell und Pfeilewerfen angeboten werden, hinzu komme über die Fußgängerzone verteilt ein vielfältiges Verpflegungsangebot.

Die Organisatoren versprechen sich vom Gartenmarkt einen nachhaltig positiven Effekt für Duderstadt: Das Ereignis trage zur Belebung der Innenstadt bei „und wer einmal hier war, kommt möglicherweise auch zu anderen Anlässen gerne wieder“, verdeutlicht Walther.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter