Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Erinnerungen mit aktuellem Bezug

Flüchtlingsdiskussion bei Klassentreffen Erinnerungen mit aktuellem Bezug

Die Hilkeröder Schüler des Jahrgangs 1945/46 haben sich kürzlich wiedergesehen. Nachdem der Letzte der Klasse seinen 70. Geburtstag gefeiert hatte, setzte Maria-Luise Rust ihren Wunsch in die Tat um und organisierte ein Klassentreffen. Ein Thema stand damals wie heute im Mittelpunkt: Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Stimmgewaltiges Finale
Nächster Artikel
Wege der Barmherzigkeit

Erinnerungsfoto aus der gemeinsamen Schulzeit des Hilkeröder Jahrgangs 1945/46.

Quelle: R

Hilkerode. Zunächst trafen sich die ehemaligen Schüler zu einem Gottesdienst in der Kirche und gedachten dabei ihrer verstorbenen Klassenkameraden Gerd Ballhausen, Agnes Bley, Roswitha Dornieden, Anni Henkel und Alfons Nolte. Nach einem Besuch auf dem Friedhof gingen Teilnehmer ins Hotel-Restaurant „Prinz im Holztal“ und tauschten beim Essen Geschichten und Anekdoten aus der bis 1960 dauernden Schulzeit aus.

Familie stand bei allen im Vordergrund

Hermann Sommer begrüßte die ehemaligen Mitschüler, von denen auch die Auswärtigen zum Treffen nach Hilkerode angereist waren. Und wie bei Klassentreffen üblich, musste zunächst die obligatorische Frage beantwortet werden: Was ist aus Dir geworden? „Bei allem Erfolg im Berufsleben und der Jagd nach Wohlstand und Geld“, stellte Sommer fest, „stand bei allen die Familie mit Kindern und Enkelkindern im Vordergrund.“

Unter anderem diskutierten die ehemaligen Schüler auch die aktuelle Flüchtlingsthematik mit der dazugehörenden Merkel-Aussage „Wir schaffen das.“ Dazu habe jeder seine eigenen Erfahrungen beitragen können, berichtete Sommer, „hatten wir doch in der Schulzeit von 1952 bis 1960 in jeder Klasse immer wieder neue Flüchtlinge.“ Nach Sommers Erzählungen hatten diese „in unserem Barackendorf in Hilkerode eine neue Bleibe gefunden und wurden in unserer Schulgemeinschaft ohne Wenn und Aber aufgenommen“. Und niemand habe diese Situation als Problem empfunden.

Gesprächsstoff gab es an diesem Tag reichlich, so dass besonders die von auswärts angereisten ehemaligen Mitschüler ein neues Treffen vorschlugen, um in Kontakt zu bleiben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter