Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Seniorenhilfe durch Tandemprojekt unterstützen

Flüchtlingstandems Seniorenhilfe durch Tandemprojekt unterstützen

Der Caritasverband hat für sein Projekt „FSJler/BFDler im Tandem mit Flüchtlingen zur Verbesserung der sozialen Daseinsvorsorge im Eichsfeld“ vom Südniedersachsenprogramm eine Fördermittelzusage erhalten. Das Projekt soll Senioren im Alltag unterstützen und bekommt dafür 95000 Euro vom Land Niedersachsen.

Voriger Artikel
Christian Einecke bester Volksschütze
Nächster Artikel
Starke Stimmen im Stadtpark
Quelle: GT

Duderstadt. Die Organisatoren des Projektes, können sich als eines von elf landesweiten Projekten über einen finanziellen Zuschuss freuen. Dieser liegt im Fall des Tandemprojektes nach Angaben des Projektbüros Südniedersachsen bei 95.000 Euro. Die niedersächsische Staatssekretärin Birgit Honé sagte: „Ich bin stolz, dass die Staatskanzlei als programmverantwortliches Ressort ein so gutes und interessantes Förderangebot entwickelt hat.“ Möglich gemacht wurde das Förderangebot von der niedersächsischen Landesregierung, die mit dem Programm „Soziale Innovation“ Projekte mit neuen Ideen „zur Lösung sozialer Herausforderungen“ bezuschusst.

Vorstandssprecher Ralf Regenhardt von den Caritas befindet sich unterdessen auf der Suche nach einer neuen Projektkoordinatorin. Dadurch verschiebt sich der Beginn des Tandemprojektes, bei dem es „letztendlich um die Sicherung von Teilhabe und soziale Daseinsvorsorge“ gehe, auf voraussichtlich Anfang Oktober. Fünf Projektstellen sollen hierfür geschaffen werden. Freiwillige die ein soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst absolvieren, sollen gemeinsam mit Flüchtlingen für kleine Dienstleistungen wie Einkaufen gehen oder Unterstützung im Krankheitsfall eingesetzt werden, erklärte Regenhardt. yah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter