Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Frank Hellmold neuer Ehrenortsbrandmeister

Feuerwehr Nesselröden Frank Hellmold neuer Ehrenortsbrandmeister

Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) hat Frank Hellmold aus Nesselröden zum Ehrenortsbrandmeister ernannt. Damit ist der 53-Jährige der Zweitjüngste, der in der Stadt diesen Titel trägt. Hellmold ist seit 40 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr tätig, war fast 25 Ortsbrandmeister.

Nesselröden 51.495675 10.184168
Google Map of 51.495675,10.184168
Nesselröden Mehr Infos
Nächster Artikel
Erstes Bürgerfrühstück in Duderstadt

Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) hat Frank Hellmold aus Nesselröden zum Ehrenortsbrandmeister ernannt.

Quelle: Franke

Nesselröden. Gemeinsam mit Ortsbürgermeister Bernd Frölich (CDU) und Hellmolds Nachfolger als Ortsbrandmeister, Marc Schenke, überreichte Nolte die Urkunde. Er bezeichnete Hellmold als "großartigen, vorbildlichen und geradlinigen Feuerwehrkameraden".

Auch Frölich hob Hellmolds Geradlinigkeit hervor. Damit habe er sich über die Jahre die Wertschätzung erhalten, auch wenn er nicht immer bequem gewesen sei. "Wir als Nesselröder können uns vor Deiner Lebensleistung nur verneigen", so der Ortsbürgermeister.

Jahrzehnte durchgehalten

Es sei etwas Besonderes, über Jahrzehnte so eine Aufgabe durchzuziehen, betonte Frölich, "und auch durchzuhalten, wenn es mal unbequem wird". Und es sei sicher nicht einfach, sich einfach so unterzuordnen, wenn man mal Häuptling war. Doch auch das gelinge Hellmold nach dem Ende seiner Tätigkeit als Ortsbrandmeister.

Fachliche und Führungsqualitäten bewiesen

Marc Schenke zeigte noch einmal den Weg Hellmolds in der Feuerwehr auf. Im Oktober 1977 sei dieser in die Jugendfeuerwehr eingetreten und fünf Jahre später in den aktiven Dienst übernommen worden. "1992 hast Du die Nachfolge meines Opas als Ortsbrandmeister angetreten", so Schenke. Ab 2002 habe er auch für zwölf Jahre als stellvertretender Stadtbrandmeister gewirkt. Und wie Nolte erklärte, habe Hellmold auf dem Weg vom Feuerwehrmann zum Hauptbrandmeister sowohl fachliche als auch Führungsqaulitäten bewiesen. 

"Ich kann nur den Hut vor Dir ziehen", würdigte auch Stadtbrandmeister Kai Walter die Feuerwehrkarriere von Hellmold und gratulierte im Namen des gesamten Stadtkommandos zum neuen Titel. "Das haben meine Vorredner ja schon hervorgehoben, dass Du eigentlich noch mehr als das verdient hättest", so Walter.

Mit Marc Schenke habe er vor allem einen würdigen Nachfolger gefunden. "Marc ist unter Dir groß geworden." Und auch Walter hob hervor, dass Hellmold sich jetzt wieder ins Glied einreihe, ohne Ansprüche zu stellen.

Nach weiteren lobenden Grußworten von Kreisbrandmeister Volker Keilholz, Brandabschnittsleiter Heinrich Marx und Viola Frölich vom Spielmannszug Nesselröden ergriff zum Abschluss der Geehrte das Wort. "Es hat mir in all den Jahren viel Spaß gemacht", sagte Hellmold. "Es mag ja sein, dass ich der Ortsbrandmeister war und vieles vorangebracht habe, aber das ganze geht nur mit einer starken Mannschaft – in der Feuerwehr und auch zu Hause."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter