Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Franziska Stollberg neue Schulleiterin der Astrid-Lindgren-Schule Duderstadt

First Lady im Amt begrüßt Franziska Stollberg neue Schulleiterin der Astrid-Lindgren-Schule Duderstadt

Mit Rosen, Tulpen und Applaus haben die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Dudertadt ihre neue Schulleiterin im Amt begrüßt. Franziska Stollberg ist am Freitag offiziell zur Schulleiterin ernannt worden und erhielt die Urkunde der Landesschulbehörde.

Voriger Artikel
Ausgeglichener Etat im Rat der Samtgemeinde Gieboldehausen verabschiedet
Nächster Artikel
Jürgen Trittin: "Neubau der B247 lässt sich nicht legitimieren“
Quelle: Eckermann

Duderstadt. „Mit Franziska haben wir einen guten Fang gemacht“, urteilte Personalrat Andreas Scandelo während seiner Begrüßung. Den Faden nahm Wilhelm Ballhausen von der Landesschulbehörde auf. Er kenne Stollberg gerade eine halbe Stunde, habe aber bereits einen guten Eindruck: „Bewahren Sie sich ihr offensichtlich zupackendes Wesen und ihre Art auf Menschen zuzugehen, ihre Offenheit, Ehrlichkeit, die Fröhlichkeit und das Lächeln“. 

Ballhausen betonte, es sei nicht selbstverständlich die Verantwortung zu übernehmen für Schüler, die befähigt werden sollen, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten. Er wünsche sich, dass es Stollberg gelinge, jeden einzelnen als Persönlichkeit wahrzunehmen und gab ihr auf den Weg mit, sie möge sich trotz Hektik, Zeitdruck und Fremdbestimmung im Alltag Freiräume schaffen, um diese Aufgabe erfüllen zu können. Mit Stollberg sei jemand gefunden, der „hoffentlich über einen längeren Zeitraum“ die Verantwortung übernehme.  „Gestaltung braucht Zeit, Zuverlässigkeit und Berechenbarkeit“, sagte Ballhausen.

Stollberg dankte der Landesschulbehörde, den Schülern, dem Kollegium und denen, die im Hintergrund arbeiteten. Sie erinnerte daran, wie sie vor zwei Jahren erstmals mit der Schule in Berührung gekommen sei, glücklich, fortan nicht mehr drei Stunden Weg zur Arbeit hinter sich bringen zu müssen. Die 33-Jährige, die in Leinefelde lebt, habe zuvor keine Erfahrungen mit Hauptschülern gehabt und sei froh, dass die „Horrormärchen“, die sie zuvor gehört hatte, aus dem Reich der Legenden stammten. Als sie, nur neun Wochen nach ihrem ersten Tag als Erdkundelehrerin gefragt worden sei, ob sie die Nachfolge der damaligen Rektorin übernehmen wolle, sei sie mehr als überrascht gewesen.

Zunächst über nahm dann Daniela Breckerbohm die Leitung, nun also Stollberg. Ich bin dankbar, dass ich bei meinen Vorgängerinnen Einblicke in das Arbeitsleben als First Lady gewinnen konnte“, sagte Stollberg. Sie sei nun Lehrerin, Managerin und Repräsentantin zugleich. Was aber tatsächlich eine gute Schulleiterin ausmache, das werde sie wohl erst bei ihrer Pensionierung sagwen können. 

©Eckermann

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter