Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Frauen der katholischen Pfarrgemeinde Seeburg binden Kränze

Spielend Kränze flechten Frauen der katholischen Pfarrgemeinde Seeburg binden Kränze

Die Kaffeetassen stehen auf dem Tisch, eine Plastiktüte voller Brettspiele steht auf einem Stuhl, eine Schubkarre gefüllt mit Koniferen steht in der Küche. „Bald kommen die anderen“, sagt Edda Burchardt, Organisatorin des Seniorentreffs. Dann werde geflochten und gespielt.

Voriger Artikel
Rätsel um das „blaue Männchen“ in Duderstadt gelöst
Nächster Artikel
Theatertag in Holzerode: Kinder, Jugendliche und Erwachsene treten auf

Edda Burchardt in ihrem Element: Ein Gesteck ist schon fertig.

Quelle: Richter

Seeburg. Eigentlich wollte Burchardt das Handwerk des Kränzeflechtens erläutern. Sie werde immerhin das komplette Pfarrheim mit ihren Kreationen und denen ihrer Kolleginnen schmücken.

Eine anspruchsvolle Aufgabe. Als sie jedoch die Tüte mit den Spielen zur Hand nimmt, um einen kurzen Einblick zu gewähren, ist ihr ursprüngliches Vorhaben vergessen. „Am liebsten spielen wir Rummikub“, verrät sie, „aber auch Triangular.“ Letzteres sei aber sehr anstrengend. „Da muss man sich viel bei merken“, erklärt sie.

Aber es solle ja auch das Gedächtnis trainieren. Die Spiele, die ausnahmslos auf Klötzchen basieren, sind laut Burchard ideal. „Für einige ist es schwierig die ganze Zeit Karten zu halten“, verrät die Rentnerin.

Die ersten Frauen treffen ein: Nach einer freundlichen Begrüßung setzen sie sich an den gedeckten Tisch. Den Weg in die Küche, zum Berg aus flechtbereiten Koniferen findet noch keine der Damen. Es drängt sich der Eindruck auf, dass nach dem Kaffee erstmal kräftig gespielt werden soll.

Das nächste offene Treffen ist für Dienstag, 16. Dezember, von 14 bis 17 Uhr geplant.

Von Kay Weseloh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter