Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fuhrbach bereitet Neuwahl vor

Duderstadt Fuhrbach bereitet Neuwahl vor

Die Einwohner des Duderstädter Ortsteils Fuhrbach werden im Mai Wahlbenachrichtungskarten erhalten, da am Sonntag, 31. Mai, ein neuer Ortsrat gewählt werden muss. Die Neuwahl ist nötig, weil nach Rücktritten und Umzügen die für die Beschlussfähigkeit vorgegebene Mindestzahl an Mandatsträgern unterschritten wurde.

Voriger Artikel
CDU Duderstadt setzt auf ganze Umgehung
Nächster Artikel
Senioren besuchen Wallfahrtsgottesdienst in Germershausen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Fuhrbach. Bei der Stadtverwaltung laufen bereits die Vorbereitungen auf die Ortsratswahl. Über die bereits eingereichten Wahlvorschläge hinaus können noch bis  Montag, 27. April, um 18 Uhr Wahlvorschläge eingereicht werden. Über die Zulassung der Wahlvorschläge entscheidet dann am Mittwoch, 29. April, der Gemeindewahlausschuss. Die öffentliche Sitzung beginnt um 16 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Duderstädter Stadthauses, Zimmer 71.

Am Tag der Ortsratswahl wird ein Wahllokal im Bürgerhaus in Fuhrbach eingerichtet, teilt Ortsbürgermeisterin Beate Sommerfeld (parteilos) mit. Darüber hinaus besteht ab 11. Mai die Möglichkeit der Briefwahl. Dafür wird auch eine Briefwahlkabine im Stadthaus eingerichtet, Wahlzettel können zudem im Bürgerbüro abgegeben werden.

Der neu zu wählende Ortsrat wird bis zum Ablauf der aktuellen Wahlperiode am 31. Oktober 2016 im Amt bleiben. Die Zahl der Ortsratsmitglieder wird vorerst noch nicht verändert. Für den Vorschlag des amtierenden Ortsrates, die Anzahl der Mandatsträger an die Bevölkerungsentwicklung anzupassen und entsprechend zu reduzieren, müsse die Hauptsatzung der Stadt geändert werden, sagt Wahl-Sachbearbeiter Klaus Akuscheska. Dafür seien in den nächsten Monaten Beratungen in den Ortsräten, im Verwaltungsausschuss und im Stadtrat erforderlich. Deren Entscheidung könne dann erst zur Kommunalwahl im kommenden Jahr greifen. ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter