Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Fuhrbacher Wehr hofft auf neues Fahrzeug

Jahreshauptversammlung Fuhrbacher Wehr hofft auf neues Fahrzeug

Das vergangene Jahr ist ein ereignisreiches für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Fuhrbach gewesen. So wurde 2014 ein Feuerwehrverein gegründet. Unter anderem darauf, aber auch auf die technischen Hilfeleistungseinsätze der Brandschützer sowie die Brandbekämpfungen, zu denen die Mitglieder der Wehr gerufen wurden, blickte Ortsbrandmeister Dirk Schmidt während der jüngsten Jahreshauptversammlung zurück.

Voriger Artikel
Mingerodes Ortsbürgermeister Manfred Görth überreicht Begrüßungsgeschenk
Nächster Artikel
Duderstädter Literaturverein Creativo veröffentlicht Anthologie mit Kindergeschichten

Stolz nach der Beförderung: Fuhrbacher Feuerwehrleute.

Quelle: EF

Fuhrbach. „Auch wurden verschiedene Verkehrssicherungen vorgenommen“, erklärte Schmidt.

Ortsbürgermeisterin Beate Sommerfeld (parteilos) dankte in Ihrer Ansprache der Ortswehr für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und appellierte an die Kommunen, die Ortsfeuerwehren in Ihren Bedarfsplanungen nicht zu vergessen. „Es darf hier nicht am falschen Ende gespart werden“, sagte sie. „Die Feuerwehr muss technisch auf dem neusten Stand sein.“

Auch Stadtbrandmeister Kai Walter ging in seiner Ansprache auf den neuen Feuerwehrbedarfsplan ein. Er stellte in Aussicht, das Fuhrbach als eine der ersten Wehren im Stadtgebiet mit einer Neuanschaffung eines Fahrzeuges rechnen könne, da ihr Fahrzeug eines der ältesten im Stadtgebiet sei.

Schmidt sprach zudem Beförderungen aus. Zum Ersten Hauptfeuerwehrmann wurde Benedikt Kube ernannt. Florian Kube, Franzisko Burghardt, Andreas Böning und Jendrik Ernst wurden zu Oberfeuerwehrmännern ernannt. Markus Kube, Jonas Dornieden und Maximilian Böning zu Feuerwehrmännern. Für zehn Jahre aktive Dienstzeit wurde Henning Kube geehrt. ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter