Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fuhrbacher wählen neuen Ortsrat

752 Wahlberechtigte Fuhrbacher wählen neuen Ortsrat

752 Wahlberechtigte sind aufgerufen, am Sonntag einen neuen Ortsrat für das Duderstädter Bergdorf Fuhrbach zu wählen. Die Neuwahl innerhalb der laufenden Legislaturperiode ist erforderlich, da die Mindestzahl der Ortsratsmitglieder nach Rücktritten und Umzügen unterschritten wurde und das Gremium nicht mehr beschlussfähig war.

Voriger Artikel
Kein zusätzlicher Dorfladen für Mingerode geplant
Nächster Artikel
Räuber in Duderstadt festgenommen
Quelle: Anspach/dpa (Symbolbild)

Fuhrbach. Vertreter verschiedener Parteien können bei der Neuwahl nicht gewählt werden, da es lediglich eine Einheitsliste gibt: Die neu gegründete Fuhrbacher Wählergemeinschaft, die mit 13 Kandidaten antritt, ist der einzige Wahlvorschlag gewesen. Angeführt wird die Liste von der amtierenden Ortsbürgermeisterin Beate Sommerfeld, in den Ortsrat gewählt werden können elf der Kandidaten, im Ausnahmefall entscheidet bei Stimmengleichheit einzelner Bewerber das Los.

 Der gesamte Ort bildet einen Wahlbezirk. Stimmzettel gibt es im Wahlraum im Bürgerhaus, Föhrenweg 18a. Dort kann von 8 bis 18 Uhr gewählt werden, und dort werden auch alle Stimmen inklusive der Briefwahlbögen ausgezählt. Der Gemeindewahlausschuss stellt dann am Dienstag, 2. Juni, um 16 Uhr im Stadthaus, Zimmer 71, das offizielle Endergebnis fest. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass jeder Wähler drei Stimmen hat, die er nach Belieben auf die Liste und die Bewerber verteilen kann. Bei mehr als drei Stimmen ist der Stimmzettel ungültig. Auf Verlangen des Wahlvorstandes müssen sich Wahlberechtigte ausweisen können. Wer sich für die Briefwahl entschieden hat, muss dafür sorgen, dass die Unterlagen spätestens am Wahltag bis 18 Uhr der Wahlleitung vorliegen. Der Wahlbrief kann auch direkt im Stadthaus abgegeben werden. Werden die Briefwahlunterlagen dort persönlich abgeholt, kann auf Wunsch auch an Ort und Stelle gewählt werden: Eine Wahlkabine und eine Wahlurne stehen im Stadthaus bereit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter