Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gasthaus Ratskeller in Mingerode wird Dorfgemeinschaftshaus

Räume für alle Bürger Gasthaus Ratskeller in Mingerode wird Dorfgemeinschaftshaus

Jetzt ist es offiziell: Aus dem Gasthaus Ratskeller in Mingerode ist ein Dorfgemeinschaftshaus geworden. Im Rahmen eines Festes hat die Eigentümerin der Immobilie, die Realgemeinde Mingerode, die renovierten und teils neu ausgestatteten Räume samt Saal den Bürgern vorgestellt.

Voriger Artikel
Poller soll kommen: Ortsrat Duderstadt für Umsetzung
Nächster Artikel
Tausende Besucher bei Freckmanns Fest in Seulingen

Mit einem Dorf-Fest wird der neue Ratskeller vorgestellt.

Quelle: Richter

Mingerode. „Wir haben keinen geeigneten Pächter für das Haus gefunden, deshalb haben wir uns entschlossen, aus dem Gasthaus ein Dorfgemeinschaftshaus zu machen“, erklärt Realgemeinde-Vorsitzender Hermann Müller. Das stehe jetzt allen Interessierten aus der Region als Miet-Location zur Verfügung: „Wer hier Geburtstag, Jubiläum oder Hochzeit feiern möchte, kann sich den kompletten Ratskeller oder Teile des Hauses über die Realgemeinde reservieren lassen.“

In den vergangenen Wochen hatten Mitglieder der Realgemeinde Bereiche des Gebäudes in Eigenleistung renoviert, Wände und Holzvertäfelungen gestrichen und elektrische Leitungen erneuert. „Alles ist heller und freundlicher geworden“, sagt auch Ortsbürgermeister Manfred Görth anerkennend, der sich darüber freut, dass Mingerode seine gastronomische Einrichtung behalten kann. Besonders weisen Müller und Görth auf die neu ausgestattete Küche mit großer Kühlzelle hin.

„Hier finden Mieter mit großem Gasherd, Wärme-Behältern für Speisen, so genannten Bain-Maries, Geschirr und Besteck für 150 Personen sowie einer voll ausgestatteten Theke alles vor, was sie für eine größere Veranstaltung brauchen. Wer möchte, kann sogar die Reinigung der Räume gegen eine Gebühr abgeben“, so Müller.

Eine Summe im fünfstelligen Bereich habe die Realgemeinde in Renovierung und Neuausstattung investiert. „Der Ortsrat möchte, dass das Haus ein Erfolg wird, weil auch die Tradition der Dorf-Gaststätte damit fortgesetzt wird“, appelliert Görth an alle, den Ratskeller auch zu nutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter