Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Gedenken und Gastfreundschaft

BigScooter & Bikes erkunden das Eichsfeld Gedenken und Gastfreundschaft

36 Mitglieder der „Big Scooter & Bikes - Zweiradfreunde Berlin Brandenburg“ hat Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) im Rathaus der Stadt begrüßt. Der Tiftlingeröder Helmut Napp hatte die Eichsfeldfahrt der Vereinigung zur Gedächtnistour für seinen im März verstorbenen Bruder erklärt.

Voriger Artikel
Fußball-Fieber im Seniorenstift
Nächster Artikel
Fantasien aus der Feenwelt

Bürgermeister Nolte (Mitte) begrüßt den Zweirad-Besuch.

Quelle: RF

Duderstadt. „Als Jürgen damals nach Berlin zog, ist er mit der Vereinigung in Kontakt gekommen“, erzählt Helmut Napp, der die Tour mit dem Roller seines Bruders fährt. „Jürgen hatte angeregt, in diesem Jahr eine Mehrtagestour ins Eichsfeld zu unternehmen“, erzählt er, warum er den Mitgliedern nach dem überraschenden Tod seines Bruders am 16. März vorgeschlagen hatte, diese als Gedächtnistour zu fahren.

Nolte stellte den Gästen seine Stadt „im ältesten und schönsten Rathaus Deutschlands“ vor, ehe diese an einer Stadtführung teilnahmen. Doch nicht nur Duderstadt stand auf dem Programm. Die Erkundungsfahrten vom Übernachtungsstandort im Kolpingferienparadies auf dem Pferdeberg führten unter anderem zum Hanstein und zum Hülfensberg. Etzelsbach, der Seeburger See, die Rhumequelle und Kassel standen ebenfalls auf dem Progamm.

Spannend wurde es am Freitagnachmittag, als ein Unwetter aufzog. Die Biker mussten sich bei der Rückfahrt beeilen. Die meisten kamen rechtzeitig auf dem Pferdeberg an. „Bis auf drei, die mit schwächeren Maschinen unterwegs waren“, erzählt Napp. Aber auch diese mussten nicht im Regen stehen. Vielmehr lernten sie in Bleckenrode die Eichsfelder Gastfreundschaft kennen. Hier wurden sie für die Dauer des Unwetters aufgenommen und bewirtet.

Und auch für den Bürgermeister hatte der Besuch ein schönes Ende. Nicht nur, dass er auf einem Big Scooter Platz nehmen durfte. Er bekam auch ein Lob für seine saubere und aufgeräumte Stadt mit den vielen Blumen. Nolte gab das Lob an sein Bauhofteam weiter, dass sich um die blühende Pracht kümmere.rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter